ANZEIGE

Berlin - Mit dem achten 0:0-Unentschieden in einer Saison stellt der 1. FC Köln in Berlin einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Die Topdaten zum Spiel:

  • Die Berliner sind seit sieben Spielen ungeschlagen – das gelang zuletzt vor neun Jahren unter Falko Götz.

  • Hertha teilte in der Rückrunde bereits vier Mal die Punkte – ein Mal häufiger als in der Hinrunde.

  • Köln gewann keines der letzten fünf Gastspiele, nachdem es in den ersten zehn Auswärtsspielen der Saison fünf Siege gegeben hatte.

  • Hertha hatte zwar leichte Vorteile in Sachen Torschuss (10:7), Zweikampf (52 Prozent gewonnene Duelle) und Flanken aus dem Spiel (11:5), aber letztlich gab es ein gerechtes Remis.

  • Vor der Pause hatten die Berliner nur 45 Prozent der Zweikämpfe gewonnen, nach dem Seitenwechsel waren es dann 61 Prozent.

  • Köln kam zu elf Ecken, so viele waren es in keinem bisherigen Spiel der Saison 2014/15.

  • Kevin Vogt war von allen Spielern am häufigsten am Ball (97 Mal) und gewann starke 64 Prozent seiner Zweikämpfe.

  • Bei der Hertha war Stürmer Salomon Kalou der torgefährlichste Spieler und gab die meisten Torschüsse ab (drei), beim FC war es mit Dominic Maroh ein Abwehrspieler (ebenfalls drei Abschlüsse).

  • John Anthony Brooks war zweikampfstärkster und passsicherster Berliner – er gewann 67 Prozent seiner Duelle und spielte nur 8 Prozent Fehlpässe.