ANZEIGE

Hamburg - Was sich seit Tagen andeutete, ist nun perfekt. HSV-Mittelfeldspieler Gökhan Töre wechselt in die russische Liga zu Rubin Kasan. Nach bestandenem Medizincheck, den der 20-Jährige bereits am Dienstag (24. Juli) in München absolvierte, unterzeichnete Töre nun einen Vierjahresvertrag beim russischen Pokalsieger.

Von der Ablösesumme für den Deutsch-Türken, der bei den Rothosen noch einen Vertrag bis 2012 hatte, geht die Hälfte an seinen früheren Club FC Chelsea. Dennoch zeigte sich der Sportchef zufrieden. "Es ist immer schade, wenn man einen jungen Spieler gehen lassen muss. Aber wir haben einen guten Deal gemacht", so Frank Arnesen. Töre könnte für seinen Club schon am Sonntag gegen Alania Wladikawkas zu seinem ersten Einsatz kommen.

Chrisantus auf dem Weg zu Las Palmas



Macauley Chrisantus steht indes unmittelbar vor einem Wechsel zu UD Las Palmas. Am Donnerstagvormittag (26. Juli) machte sich der nigerianische Stürmer auf den Weg nach Gran Canaria, um beim spanischen Zweiligisten einen Medizincheck zu absolvieren. Sollte dieser bestanden werden, wird der Transfer voraussichtlich in den kommenden Tagen über die Bühne gehen.