ANZEIGE

Essen - Borussia Dortmund hat den letzten Test vor der Abreise am Dienstag ins Trainingslager in die Schweiz souverän gewonnen. Beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen setzte sich der BVB am Sonntag vor fast ausverkauftem Haus mit 5:1 (5:1) durch. Bereits nach einer halben Stunde stand es 5:0. Danach passierte allerdings nicht mehr viel.

"Heute sah das das erste Mal schon richtig super aus - darauf können wir aufbauen", sagte Neven Subotic, der das zwischenzeitliche 3:0 erzielt hatte, zu "Sport1".

Mit Ausnahme von Bonmann im Tor und Zimmermann in der Innenverteidigung konnte Jürgen Klopp erstmals in dieser Vorbereitung alle weiteren Positionen in der Startelf mit Bundesligaspielern besetzen, nachdem Sahin nach überstandener Kniereizung erstmals mitwirkte und Immobile zum ersten Mal von Beginn an spielte.

Ramos-Debüt wohl am Freitag

Somit fehlten nur noch die fünf deutschen Weltmeister Hummels, Weidenfeller, Durm, Großkreutz und Ginter sowie Sokratis, der für Griechenland am Ball war, zudem Blaszczykowski und Gündogan (beide Aufbautraining). Ramos, der am Samstag seinen Trainingseinstand beim BVB gab, dürfte kommenden Freitag im Test gegen Verona erstmals das schwarzgelbe Trikot tragen.

Im neuen Essener Stadion agierte der BVB drückend überlegen und führte bereits nach neun Minuten mit 2:0 durch einen Doppelpack von Aubameyang. Zunächst schien nach einer Hereingabe von Immobile, die ein RWE-Verteidiger zum Torwart zurückspielte, die Situation bereits geklärt, doch Aubameyang lief durch, Torwart Heimann vertändelte das Leder und der Gabuner schob locker ein (8.).

Kurz darauf verlagerte Mikitaryan das Spiel nach außen, Immobile stürmte über den rechten Flügel, passte nach innen, Mkhitaryan ließ die Kugel durch und Aubameyang hatte am langen Pfosten keine Mühe, auf 2:0 zu stellen (10.). In der 22. Minute köpfte Subotic einen Hofmann-Eckball zum dritten Dortmunder Treffer ein und Mkhitaryan markierte nur drei Minuten später nach Schmelzers Flanke ebenfalls per Kopf das 4:0. Kurz zuvor hatte es durch Grebe die erste Torannäherung der Gastgeber in dieser Begegnung gegeben.

Immobile feiert seine Tor-Premiere

Nach einer halben Stunde feierte dann auch Ciro Immobile seine Tor-Premiere für Borussia Dortmund. Nach Aubameyangs Pass bewies Mkhitaryan im Strafraum die Übersicht und legte Immobile die Kugel maßgenau vor. Damit waren Mkhitaryan und Immobile zu diesem Zeitpunkt jeweils an drei der fünf Treffer beteiligt. Kurz vor der Pause scheiterte der Italiener zudem an Heimann. Auf der anderen Seite verkürzte Soukou auf 1:5 (40.).

Im zweiten Durchgang verlor die Partie deutlich an Intensität und Tempo. Jis Tor nach schönem Pass des ebenfalls eingewechselten Amini zählte wegen einer Abseitsentscheidung nicht (80.).

Nach dem trainingsfreien Montag fliegt Borussia Dortmund am Dienstag für neun Tage ins Trainingslager nach Bad Ragaz in der Schweiz. Dort stehen zwei Testspiele gegen Verona und Rapperswil an. Auf der Rückreise macht der Mannschaft am 6. August in Breslau Station.

Dortmund: Bonmann (46. Langerak) - Piszczek (48. Knystock), Subotic (78. Maruoka), Zimmermann, Schmelzer (68. Güll) - Sahin (46. Kehl), Kirch (46. Bender) - Hofmann (73. Amini), Mkhitaryan (46. Jojic), Aubameyang (46. Ji) - Immobile (46. Derstroff)

Tore: 0:1 Aubameyang (8.), 0:2 Aubameyang (10.), 0:3 Subotic (22.), 0:4 Mkhitaryan (25.), 0:5 Immobile (30.), 1:5 Soukou (40.)