ANZEIGE

Münster - Keine Treffer in Münster: Im sechsten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung trennen sich Hannover 96 und der SCP mit einem 0:0-Unentschieden.

Nur einen Tag nach dem 3:0-Sieggegen den SV Ramlingen/Ehlershausen stand für die 96-Profis das nächste Spiel auf dem Programm: Mit dem SC Preußen Münster trafen die Roten im sechsten Test der Sommervorbereitung auf einen Drittligisten. Im Preußenstadion war 96-Cheftrainer Michael Frontzeck noch kurz vor Anpfiff gezwungen, seine Aufstellung zu ändern.

Für Felipe, der aufgrund von muskulären Problemen passen musste, rutschte Waldemar Anton in die Startelf. Ansonsten begann in Münster annähernd die gleiche Besetzung wie in den zweiten 45 Minuten in Ramlingen – Lediglich Philipp Tschauner stand anstelle von Samuel Radlinger im 96-Tor, Noah-Joel Sarenren-Bazee und Waldemar Anton ersetzten Tim Dierßen und Christian Schulz.    

Erste Chance für die Hausherren

Die rund 3.200 Zuschauer in Münster sahen eine engagierte Anfangsphase des SCP, während die Gäste aus Hannover zunächst nicht ins Spiel fanden. Dementsprechend waren es auch die Hausherren, die die erste Doppelchance verzeichnen konnten: Zunächst verfehlte der am linken Pfosten lauernde Rogier Krohne einen Freistoß von Amaury Bischoff nur knapp (7.), der kurz danach folgende Kopfball von Krohne nach einer Ecke von Bischoff landete in den Händen von 96-Schlussmann Tschauner (8.).

Nach rund einer Viertelstunde erspielten sich dann auch die 96er die erste Gelegenheit: Rechtsverteidiger Hiroko Sakai flankte in den münsteraner Strafraum und Kenan Karaman kam zum Schuss, der allerdings von der SCP-Abwehr geklärt werden konnte. In Minute 27 gab es den ersten Wechsel aufseiten der Gäste. Niklas Teichgräber kam für Leon Andreasen, der aufgrund von leichten muskulären Problemen - als Vorsichtsmaßnahme - den Platz verließ. Edgar Prib rückte fortan im defensiven Mittelfeld an die Seite von Maurice Hirsch, während Teichgräber die linke Verteidigerposition einnahm. Kurz daraus prüfte 96-Nachwuchsspieler Sarenren-Bazee SCP-Keeper Lomb, der jedoch zur Ecke klären konnte (28.). Torchancen blieben in der Folge auf beiden Seiten Mangelware, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Statistik

SC Preußen Münster: Lomb - Kopplin, Pischorn, Heitmeier, Müller - Bischoff, Schwarz - Kara, Amachaibou, Özkara - Krohne

Hannover 96, 1. Hälfte: Tschauner - Sakai, Anton, Hoffmann, Prib - Andreasen (27. Teichgräber), Hirsch - Sulejmani, Karaman, Sarenren-Bazee - Sobiech

Hannover 96, 2. Hälfte: Tschauner - Anton, Marcelo, Schulz, Teichgräber - Schmiedebach, Gülselam - Sulejmani (63. Dierßen), Ernst, Sarenren-Bazee - Benschop

SC Preußen Münster: Lomb - Kopplin, Pischorn, Heitmeier, Müller - Bischoff, Schwarz - Kara, Amachaibou, Özkara - Krohne