ANZEIGE

Stuttgart - VfB-Kapitän Serdar Tasci ist am Mittwoch im Play-off-Hinspiel der Europa League gegen Dynamo Moskau in der ersten Hälfte ein Gegenspieler auf die rechte Hand getreten, dabei brachen Knochen im Bereich der Mittelhand des Innenverteidigers.

Trotzdem spielte Tasci bis zum Schlusspfiff durch und bekam nun auch grünes Licht von den Ärzten für einen Einsatz beim Bundesligaauftakt am Samstagabend gegen den VfL Wolfsburg.

Eine Operation ist somit zum aktuellen Zeitpunkt nicht notwendig. Außerdem wird eine Karbonschiene die Hand des 25-Jährigen beim ersten VfB Spiel der Bundesligajubiläumssaison schützen.