ANZEIGE

Grödig - Im ersten Testspiel des Trainingslagers trat Hertha BSC am Dienstagabend beim SV Grödig an. Mit mehr Schwung im zweiten Durchgang glichen die Herthaner zwei Rückstände aus und trennten sich am Ende mit einem 2:2-Unentschieden.

Der Gastgeber erwischte zunächst den besseren Start. Nach drei Ecken für die Herthaner, nutzten die Österreicher einen Fehlpass im Aufbau, den Pass in die Tiefe verwertete Bernd Gschweidl zur Führung (6.). Die Blau-Weißen hatten mehr Spielanteile, doch die zündende Idee fehlte. Salomon Kalou spielte sich dann einmal stark von links nach innen, der Schuss wurde dann jedoch zur Ecke abgeblockt (23.). Die Hausherren hatten die besseren Chancen. Gschweidl eroberte den Ball, beim Abschluss von Daniel Schütz war jedoch Sascha Burchert auf dem Posten (29.). Die Herthaner suchten weiter die Lücke. Kauter im Anschluss an eine Ecke (32.) sowie Kalou nach Flanke von Hegeler (43.) scheiterten jeweils an Keeper Alexander Schlager. Den letzten Versuch des ersten Durchgangs setzte Maximilian Mittelstädt aus der Distanz rechts vorbei (45.).

Mehr Schwung in Hallbzeit zwei

Zur zweiten Halbzeit stellte Trainer Pál Dárdai geplantermaßen um. Fabian Lustenberger und Florian Kohls ersetzte Langkamp und Hegeler - dazu tauschten Weiser und Kauter sowie Mittelstädt und Schulz die Positionen. Das erste Ausrufezeichen des zweiten Durchgangs setzte jedoch Ronny: Nachdem Weiser gefoult worden war, zimmerte der Brasilianer den Freistoß zum 1:1 in die Maschen (54.). Auch Grödig blieb mit seiner Taktik gefährlich, Lustenberger klärte gerade noch vor Goiginger (59.). Roman Wallner war kurz darauf erfolgreicher: Halblinks zog der gerade eingewechselte Angreifer ab und traf in den rechten Winkel zur erneuten Führung (64.). Diese hatte jedoch nur vier Minuten Bestand. Kohls' starken Pass in die Tiefe verwertete Kalou flach zum 2:2 (68.).

Wallner hatte in der Schlussphase noch eine gute Gelegenheit, setzte den Ball jedoch vorbei (85.). Es blieb so beim Remis. "Man hat den Spielern die Müdigkeit angemerkt, ab der 60. Minute mussten sie richtig kämpfen. Aber das haben sie gut gemacht, daher ist das Unentschieden in Ordnung", resümierte Trainer P#al Dárdai nach dem Spiel. Für die Herthaner wartet am Mittwoch (22.07.15) mit dem FC Fulham bereits der zweite Testspielgegner. Der SV Grödig, vergangene Woche im ÖFB-Pokal am Drittligisten Union Gurten gescheitert, startet am kommenden Wochenende wieder in den Ligabetrieb.

Hertha 1. Halbzeit: Burchert - Weiser, Langkamp, van den Bergh, Mittelstädt - Hosogai - Ronny, Hegeler, Kauter, Schulz - Kalou
Hertha 2. Halbzeit: Burchert - Kauter, Lustenberger, van den Bergh, Schulz - Hosogai - Ronny, Weiser, Kohls, Mittelstädt - Kalou
Tore: 1:0 Gschweidl (6.), 1:1 Ronny (54.), 2:1 Wallner (64.), 2:2 Kalou (68.)