Mannheim - Einen Tag vor dem Abflug ins Trainingslager hat der SV Darmstadt 98 beim Harder13 Cup in der Halle den 5. Platz belegt. Auch die Zweitligisten 1. FC Kaiserlautern (2.) und SV Sandhausen (3.) nahmen neben Gastgeber Waldhof Mannheim (4.) teil. Den Turniersieg holte der Karlsruher SC.

Zum Auftakt trennte sich der SV 98 mit 1:1 vom Karlsruher SC. Die Führung der Badener durch Erwin Hoffer konnte U19-Akteur Liam Fisch nach dem Seitenwechsel egalisieren. Torreicher wurde es in der zweiten Partie mit Darmstädter Beteiligung. Allerdings fielen die Treffer im Spiel gegen Sandhausen vor allem auf der falschen Seite. Die Sandhauser Führung durch Thiede konnte Dominik Stroh-Engel zwar postwendend egalisieren, in der Folge sorgten allerdings Wooten, Höler (2x), Pledl und Vollmann für ein deutliches 1:6 aus Sicht des SVD.

KSC holt sich den Turniersieg

Auch im folgenden Spiel gegen den Gastgeber aus Mannheim konnte der SV 98 keine weiteren Punkte ergattern. Nach einem 1:1 zur Pause konnte der Waldhof die Partie schlussendlich mit 3:1 für sich entscheiden. Den Treffer für die Lilien markierte Antonio Colak. Im letzten Aufeinandertreffen kam es zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Norbert Meier: Eine abgefälschte Flanke von Max Dittgen und der Treffer Robert Glatzel sorgten für den 2:0-Erfolg des FCK.

Den verdienten Turniersieg sicherte sich der Karlsruher SC mit einem 3:1-Sieg im Finale gegen den 1. FC Kaiserslautern. 

Quelle: sv98.de