ANZEIGE

Paderborn - Der SC Paderborn hat eine weitere Vertragsverlängerung mit einem zentralen Spieler erzielt. Rechtsfuß Süleyman Koc, der mit seinen Tempodribblings zum Aufstieg in die Bundesliga beigetragen hat, einigte sich mit dem Verein auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2018. Der Kontrakt gilt für die Bundesliga und für die 2. Bundesliga.

In der Winterpause der Saison 2013/2014 wechselte Koc vom Regionalligisten SV Babelsberg nach Paderborn. Der heute 26-jährige Offensivspieler schaffte unmittelbar den Sprung in die 2. Bundesliga und leistete mit zwei Treffern und zwei Torvorlagen in elf Spielen wichtige Beiträge zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Auch in der Bundesliga gehört Koc zu den Stammkräften der Mannschaft: In seinen bislang 21 Einsätzen im Oberhaus erzielte er einen Treffer, der das 2:2-Unentschieden bei Bayer Leverkusen einleitete.

"Seine Entwicklung ist noch nicht am Ende"

"Wir freuen uns, dass wir den noch bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrag mit 'Sülo' vorzeitig um zwei Jahre verlängern konnten. Der Spieler dokumentiert damit sein Vertrauen zum SCP, was gerade auch in der aktuellen sportlichen Situation ein wichtiges Signal ist", betont Geschäftsführer Sport Michael Born.

Chef-Trainer André Breitenreiter pflichtet ihm bei: "'Sülo' hat eine außergewöhnliche Entwicklung hinter sich und gezeigt, dass er im hochklassigen Fußball in Deutschland eine gute Rolle spielen kann. Seine sportliche Entwicklung ist noch längst nicht am Ende, wir werden in Paderborn noch viel Freude an ihm haben."