ANZEIGE

Frankfurt - "Die DFL kann bestätigen, dass am heutigen Tage ein Schreiben der Polizei Bremen eingegangen ist, in dem ein Gebührenbescheid in Höhe von rund 425.000 Euro für Polizei-Einsätze in Zusammenhang mit der Begegnung SV Werder Bremen – Hamburger SV angekündigt wird. Darin wird der DFL vor dem Erlass eines Gebührenbescheids die Gelegenheit gegeben, sich innerhalb eines Monats schriftlich zu äußern. Die DFL bleibt bei ihrer Auffassung zum Vorgehen des Bremer Senats. Der Vorstoß ist inhaltlich nicht zielführend und rechtlich fragwürdig. Der Profi-Fußball wird sich daher mit allen zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln dagegen wehren."

Medienkontakt
Christian Pfennig
Direktor Unternehmens- und Markenkommunikation
T  +49 69/6 50 05-333
E  presse@bundesliga.de