ANZEIGE

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Freitag, 18. November 2011, ab 11 Uhr in Frankfurt mündlich die Sportstrafsache Anatoliy Tymoshchuk vom Bundesligisten FC Bayern München. Geleitet wird die Verhandlung von Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden des DFB-Sportgerichts.

Tymoshchuk war am 7. November vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt worden. Zuvor hatte er in der 90. Minute des Bundesliga-Spiels beim FC Augsburg am 6. November von Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) die Rote Karte bekommen. Gegen das Urteil des Einzelrichters hat der Spieler mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt.