ANZEIGE

München - Der VfB Stuttgart verspielte schon 16 Punkte in der Schlussviertelstunde. Die Dortmunder reisen gerne nach München. Mirko Slomka seine katastrophale Auswärtsbilanz fort. Und Alex Meier erlebt mit Eintracht Frankfurt ein miserables Jubiläum auf Schalke. Die Splitter zum 30. Spieltag:

Serien

  • Hertha BSC ist seit acht Spielen sieglos - das ist ligaweit der aktuell längste Negativlauf.

  • Borussia Dortmund verlor keines der letzten vier Bundesliga-Spiele bei den Bayern - historisch gelang nur zwei Vereinen eine längere derartige Serie: Zwei Mal Bremen sowie der 1. FC Köln blieben bei den Bayern je fünf Mal in Folge ungeschlagen.

  • Schalke holte aus den vergangenen zehn Heimspielen 28 von 30 möglichen Punkten und hat den erneuten Einzug in die Champions League fest im Visier.

  • Frankfurt bleibt in diesem Jahrtausend sieglos auf Schalke (vier Remis, sieben Niederlagen). Zuletzt gewann Frankfurt dort im Mai 1999 noch unter Jörg Berger.

  • Mit Hannover hatte Mirko Slomka seine letzten neun Gastspiele verloren, beim HSV setzte er diese schwarze Serie fort und verlor die ersten vier Auswärtsspiele.

  • Auswärts ein Punktelieferant: Der HSV kassierte die siebte Auswärtsniederlage hintereinander - nur dreimal gab es in der HSV-Historie längere Durststrecken auf des Gegners Platz (zuletzt 2000/01 unter Frank Pagelsdorf).

  • Wolfsburg traf im 22. Spiel in Folge und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

Tore

  • Sejad Salihovic erzielte sein 44. Bundesliga-Tor für Hoffenheim und ist damit nun alleine bester Torschütze in der Historie der TSG (zuvor noch gemeinsam mit Vedad Ibisevic).

  • Stefan Kießling erzielte das schnellste Saisontor (nach 40 Sekunden) - erstmals in dieser Saison fiel ein Treffer in der ersten Minute. 

  • Mit 18 Jahren und 210 Tagen machte Max Meyer das halbe Dutzend voll - so jung war zuvor noch nie ein Spieler bei seinem sechsten Bundesliga-Tor.

  • Juan Arango erzielte sein 25. Bundesliga-Tor - nachdem er 24 Mal mit dem linken Fuß erfolgreich war, traf er nun erstmals per Kopf.

  • Durch 18 Gegentore in der Schlussviertelstunde verspielte Stuttgart diese Saison schon 16 Punkte.

  • Hakan Calhanoglu traf zum vierten Mal in dieser Saison mit einem direkten Freistoß - das ist alleiniger Ligabestwert.

  • Nils Petersen fabrizierte das erste Eigentor seiner Profi-Karriere. Es war zugleich das 51. Eigentor in der Bremer Bundesliga-Geschichte - damit ist Werder dem Rekordhalter Eintracht Frankfurt (52) dicht auf den Fersen.

Jubiläen

  • Alexander Meier blieb in seinem 300. Pflichtspiel für die Eintracht ohne Torschuss.

  • Jürgen Klopp erlebte in München sein 200. BL-Spiel als BVB-Coach

Sonstiges

  • Sieben Heimsiege gab es an diesem Spieltag, mehr waren es in keiner Runde dieser Saison.

  • Hoffenheim holte in den 13 Spielen der Rückrunde starke 22 Punkte - so viele Punkte sammelte die TSG nie zuvor in einer kompletten Rückserie.

  • Der FC Bayern blieb erstmals seit dreieinhalb Jahren drei Bundesliga-Spiele in Folge sieglos - das hatte es zuletzt im Spätsommer 2010 unter Louis van Gaal gegeben. Zwei Niederlagen in Folge waren den Münchenern seit November 2011 nicht mehr widerfahren.

  • Der HSV kassierte jetzt schon mehr Niederlagen (17) als jemals zuvor in einer Spielzeit - und vier Spiele stehen noch aus …

  • Klaas-Jan Huntelaar verschoss zum dritten Mal in Folge einen Elfmeter.

  • Erstmals in der Bundesliga verwandelte Jefferson Farfan einen direkten Freistoß.

  • Hannover gab gegen den HSV 31 Torschüsse ab und damit mehr als in jedem anderen Spiel seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2002.

  • Im 20. Pflichtspiel dieser Saison vor heimischer Kulisse blieb Freiburg erstmals ohne Gegentor.

  • Schon zum sechsten Mal in dieser Saison gewann Wolfsburg nach einem 0:1-Rückstand - dies gelang keinem Team öfter und für den VfL ist dies ein neuer Saisonrekord.