München - Der FC Bayern München hat im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Premier-League-Club FC Arsenal ein spielerisches Feuerwerk gezündet und mit 5:1 (1:1) gewonnen. Arjen Robben (11.), Robert Lewandowski (53.), zweimal Thiago (56., 63.) und der eingewechselte Thomas Müller (88.) sorgten für die Tore des Rekordmeisters.

>>> Die Partie im Liveblog nachlesen

Gleich zu Beginn der Partie gab das Team von Trainer Carlo Ancelotti den Ton an und belohnte sich auch flott - Robben zog in der Anfangsphase von seiner rechten Seite ins Zentrum und zirkelte das Rund mit dem linken Fuß in den langen Winkel. Über 70 Prozent Ballbesitz sprachen eindeutig für die Bayern - doch die Engländer glichen aus: Erst parierte Welttorhüter Manuel Neuer einen von Alexis Sánchez geschossenen Foulelfmeter, im zweiten Nachschuss netzte der Chilene aber zum Ausgleich ein (30.).

Video: Bayern-Star Thiago im Porträt

"Vor dem Elfmeter waren wir sehr gut, dann bis zur Halbzeit nicht wirklich gut, danach sensationell", sagte Kapitän Philipp Lahm im ZDF: "Wir haben unsere Qualität im Ballbesitz ausgespielt und dann zur rechten Zeit die Tore gemacht. 5:1 sollte im Rückspiel reichen."

Müller sofort da

In der zweiten Halbzeit kümmerte sich der FCB schnell um die Herstellung klarer Verhältnisse. Nach einer Flanke von Kapitän Philipp Lahm stieg Lewandowski acht Minuten nach Wiederanpfiff am höchsten und nickte ein, innerhalb von zehn weiteren Minuten schnürte Thiago mit zwei Abschlüssen einen Doppelpack. Kurz vor Schluss fand Müller - wenige Minuten nach seiner Einwechslung - ebenfalls noch den Rücken des Netzes und besorgte damit das Endergebnis.

Die Münchner nehmen nach dem Hinspiel bereits ganz klar Kurs Richtung Champions-League-Viertelfinale. Vorher steht am 7. März aber noch das Rückspiel im Norden Londons an.