ANZEIGE

Düsseldorf - Schon wieder ein Zwischenfall in Düsseldorf: Drei Monate nach dem Relegationsspiel gegen Hertha BSC hat es schon vor dem Saisonstart in der Bundesliga den nächsten Vorfall bei der Fortuna gegeben, diesmal allerdings ohne eigenes Verschulden.

Im Testspiel gegen Benfica Lissabon sorgte Luisao für einen unglaublichen Zwischenfall und verursachte damit sogar einen Spielabbruch: Der brasilianische Nationalverteidiger in Diensten des portugiesischen Rekordmeisters rannte in der 43. Minute wutentbrannt auf Schiedsrichter Christian Fischer zu und rammte diesen mit einem Bodycheck zu Boden. Fischer blieb kurze Zeit benommen liegen und brach die Partie nach einigen Minuten ab.

In der Kabine musste der Unparteiische aus Hemer vom Mannschaftsarzt der Düsseldorfer versorgt werden. Fischer hatte Luisaos Teamkollegen Javi Garcia nach zwei bösen Fouls innerhalb einer Minute gegen Oliver Fink die Gelb-Rote Karte zeigen wollen. Dies hatte den Kapitän Benficas offenbar so erregt, dass er ausrastete.