ANZEIGE

Köln - Der Start in die neue Bundesliga-Saison rückt immer näher! Am 14. August wird die Spielzeit 2015/16 eröffnet. Bis dahin wollen sich die Teams in Topform bringen. Aktuell befinden sich die meisten Bundesligisten in den Trainingslagern. bundesliga.de gibt Ihnen einen Überblick über den heutigen Tag.

Einheit Nummer zwei in Lilleström

Die TSG Hoffenheim hat im norwegischen Lilleström bei schönstem Sonnenschein einen umfangreichen Tag absolviert. Nach einer Videoanalyse und einer Trainingseinheit am Morgen, standen Medien-Termine auf dem Programm. Danach bat Trainer Markus Gisdol seine Mannschaft zu einer zweiten Trainings-Session auf den Platz. Ermin Bicakcic zeigt sich hochkonzentriert bei dieser Übung. Dem anstrengenden Tag folgt morgen ein ruhiger. Die Spieler bekommen nach einer kurzen Regenerationseinheit den restlichen Tag frei.

BVB: Zeit für Interviews

Während sich die meisten Spieler von den Trainingseinheiten erholen, steht für manch einen der Protagonisten noch ein Interview-Termin an.

Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel sprach exklusiv mit bundesliga.de. Auf die Frage "Jürgen Klopp will ja jetzt auch ein Jahr Pause machen. Wenn er Sie mal anrufen sollte und Sie fragt, was man bei Langeweile machen kann... Was würden Sie ihm raten?" antwortet Tuchel:

"Dann würde ich sagen: Halt’s aus! Die Langeweile gehört auch dazu. Ich musste lernen, loszulassen. Manchmal lebt man einfach in den Tag hinein, verbringt die Zeit mit den Kindern, den Nachbarn und wird gelassen gegenüber den Wendungen, die so ein Tag bringt."

Marco Reus hatte ebenfalls noch nicht Feierabend und gab bundesliga.de ein Interview. Über seinen neuen Trainer Thomas Tuchel sagt Reus.

"Es ist nicht leicht, als neuer Coach hierherzukommen. Die Mannschaft hat kein gute Saison gespielt, und du hast nur 4-5 Wochen Zeit. Viel Neues hineinzubringen, schaffst du da nicht. Das braucht seine Zeit, aber wir sind noch lange nicht da, wo wir hin wollen."

BVB-Sportdirektor Michael Zorc beim exklusiven bundesliga.de-Termin. Er sagt: "Wir sehen uns als Herausforderer der Bayern-Herausforderer. Das letzte Jahr war nicht gut – ich erinnere daran, dass wir zum Teil Tabellenletzter waren. Mit unserem Selbstbewusstsein sehen wir uns weiter vorn. Solch ein Jahr wollen wir nicht nochmal erleben, wir orientieren uns nach oben."

Nachmittag = Urlaubszeit

Nach harten Einheiten und Presseterminen dürfen sich die Spieler von Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund am freien Nachmittag erfrischen.

Gündogan: "Denke, dass ich ein paar Herzen zurückerobern kann"

Am Mittag stellten sich in Bad Ragatz Ilkay Gündogan und Shinji Kagawa bei der Pressekonferenz des BVB. Beide haben sich für die kommende Saison viel vorgenommen. "Als offensiver Spieler werden von einem konkrete Ergebnisse erwartet. Die waren von mir in der letzten Saison nicht ausreichend. In dieser Saison möchte ich das ändern und dem Team zu möglichst vielen Siegen verhelfen", so der Japaner selbstkritisch, der auch akribisch an seinen Deutschkenntnissen arbeitet: "Die Anweisungen des Trainers möchte ich hundertprozentig verstehen." Für Ilkay Gündogan ist das Trainingslager nach seiner langen Verletzungspause eine gute Gelegenheit, um endlich auf Top-Niveau zu kommen. Wegen der späten Entscheidung für den BVB verspüre er "vielleicht etwas mehr Druck als normal“" und fügte hinzu: "Ich habe aber auch viel Zuspruch bekommen von Fans, dies sich freuen, dass ich noch mindestens ein Jahr hier bin. Ich denke, dass ich ein paar Herzen zurückerobern kann."

Erstes Training mit Rodriguez

Gleich nach seiner Vorstellung durfte Wölfe-Neuzugang Francisco Rodriguez erstmals mittrainieren. Freude gab es beim großen Bruder Ricardo: „"Ich freue mich, dass ich mit meinem Bruder Francisco in einem Team spiele."

Testspiele am Mittwoch

Mit Hertha BSC (18:30 Uhr gegen den FC Fulham), dem 1. FSV Mainz 05 (19:00 Uhr gegen AS Monaco) und dem 1. FC Köln (20:00 Uhr gegen RCD Espanyol) testen gleich drei Bundesligisten gegen attraktive Gegner im Trainingslager. Daneben stehen auch für Werder Bremen und Schalke 04 Testspiele auf dem Programm (zur Übersicht).

Brüderpaar vereint

Neuigkeiten aus dem Wölfe-Trainingslager in Donaueschingen: Der VfL hat mit Francisco Rodriguez vom FC Zürich einen offensiven Mittelfeldspieler verpflichtet. Der schweizer U21-Nationalspieler hat auch schon einen Bekannten im Team: Er ist der kleine Bruder von Linksverteidiger Ricardo Rodriguez.

Verschleißerscheinungen auch beim HSV

Die harte Vorbereitung fordert erste Opfer. Beim Hamburger SV müssen unter anderem die "Oldies" Ivica Olic und Emir Spahic kürzer treten.

Niederlechner muss pausieren

Der neue Mainzer Stürmer Florian Niederlechner hat sich in Evian eine Muskelverhärtung zugezogen und verpasst somit auch das Testspiel gegen den AS Monaco am heutigen Abend (19 Uhr).

Taktikschulung mit Gisdol

Die TSG 1899 Hoffenheim leitet den Tag im norwegischen Lilleström heute mit einer Taktikschulung ein.

Wieder hat es Bender erwischt

Man würde Sven Bender so gerne mal eine längere Periode ohne Verletzung wünschen, doch auch in Bad Ragaz hat der Mittelfeldspieler was abbekommen und muss heute vorerst pausieren. In der obligatorischen Pressekonferenz stellen sich beim BVB am Mittag übrigens Ilkay Gündogan und Shinji Kagawa den Pressevertretern.

Regeneration ist angesagt

Nach den Testspielen am Dienstag wird bei Hertha BSC und Eintracht Frankfurt heute etwas runtergefahren. Regeneration auf dem Fahrrad oder zu Fuß durch ein wunderschönes Bergpanorama steht wahlweise auf dem Programm.

Früher Rückkehrer

Als erstes meldet sich am Mittwochmorgen der FC Augsburg aus dem Trainingslager in Walchsee. Gute Neuigkeiten für Coach Markus Weinzierl: Raul Bobadilla ist freiwillig früher aus dem Urlaub zurückgekehrt.