ANZEIGE

Nürnberg - Nach dem Heimspiel gegen den SC Freiburg am vergangenen Samstag klagte FCN-Verteidiger Javier Pinola über Schmerzen im Schambein.

Eine Untersuchung im Klinikum Nürnberg ergab am Montag, 7. November, die Diagnose einer Schambeinentzündung.

"Den Zeitpunkt bis zu seiner Genesung können wir im Moment nicht festlegen", erklärte Dr. Matthias Brem fcn.de. Der Gesundheitszustand des 28-Jährigen wird vom 1. FCN-Teamarzt jeden Tag neu bewertet.

Erneute Zwangspause

Vor seiner Rückkehr gegen den SC Freiburg laborierte Pinola an einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Diese Verletzung zwang ihn bereits zu einer vierwöchigen Pause.