ANZEIGE

Nachdem ihre Mittwoch-Testspiele ausgefallen waren, trafen sich Schalkes Profis und der Nachwuchs aus der Zweiten Mannschaft Donnerstagnachmittag (22. Januar) kurzerhand zum vereinsinternen Duell im Parkstadion. Am Ende siegten die Profis 3:1.

Zwei Halbzeiten, jeweils mit einer Dauer von zwanzig Minuten, absolvierten die Schalker Akteure auf dem Rasen. Im ersten Durchgang unterstützten Kevin Kuranyi und Vicente Sanchez Schalkes Talente im Feld, während Ralf Fährmann das Tor hütete. Bei den Profis absolvierte der zuletzt angeschlagene Benedikt Höwedes die ersten zwanzig Minuten.

Alutreffer auf beiden Seiten

Gleich mit dem ersten Angriff erzielte das Team von Chef-Trainer Fred Rutten den Führungstreffer. Nach einer Flanke von der rechten Seite durch Jefferson Farfan drückte Halil Altintop den Ball zur Führung über die Linie. Heiko Westermann erhöhte in der neunten Minute für die Profis - nach einem Farfan-Eckball reagierte er am schnellsten und traf zum 2:0.

Am Anschlusstreffer für das Nachwuchsteam war der Uruguayer Sanchez beteiligt: Seine Flanke auf den zweiten Pfosten fand Daniel Barton, der vor seinem "ausgeliehenen" Mitspieler Kuranyi an den Ball kam und auf 2:1 verkürzte.

Doch schon direkt im Gegenzug stellte das Profiteam den alten Abstand wieder her: Eine Flanke von Jermaine Jones fand im Fünfmeterraum Gerald Asamoah, der souverän zum 3:1 vollendete. Die zweite Halbzeit blieb torlos, auch weil beiden Mannschaften der Pfosten im Weg stand: einmal scheiterte Heiko Westermann für das Rutten-Team, und auf der Gegenseite Christian Erwig für den Nachwuchs.