ANZEIGE

Von den fünf qualifizierten Bundesligisten haben Tabellenführer Hamburger SV und Schalke 04 bei der Auslosung der UEFA-Cup-Gruppenphase am kommenden Dienstag in Nyon (ab 11:45 Uhr im Live-Ticker) die besten Voraussetzungen für ein Weiterkommen.

Beide Teams befinden sich in Lostopf 1 mit den Mannschaften mit den besten Punktwerten und treffen damit auf vier Teams, die einen schlechteren UEFA-Koeffizienten aufweisen.

Acht Gruppen à fünf Teams

Eine ebenfalls günstige Ausgangsposition hat der VfB Stuttgart in Topf 2. Dagegen müssen Hertha BSC Berlin (Topf 4) und der VfL Wolfsburg (Topf 5) mit schweren Gegnern rechnen. Den Clubs unterhalb von Topf 1 drohen damit internationale Hochkaräter wie der AC Mailand, Benfica Lissabon oder der FC Sevilla.

Die insgesamt 40 Teams werden am Dienstag in acht Gruppen zu fünf Mannschaften eingeteilt. Dabei ist in jeder Gruppe ein Team aus jedem Topf vertreten. Vereine aus dem gleichen Land können in der Gruppenphase noch nicht aufeinandertreffen.

Die jeweils drei bestplatzierten Mannschaften pro Gruppe nach den vier Gruppenspielen ziehen dann in die K.o.-Runde der letzten 32 ein, die von den acht Dritten aus den Champions-League-Gruppen ergänzt wird.

Die Lostöpfe im Überblick:

Topf 1:
AC Mailand (UEFA-Koeffizient: 119,934), FC Sevilla (102,837), FC Valencia (83,837), Benfica Lissabon (77,176), Schalke 04 (67,078), ZSKA Moskau (59,437), Tottenham Hotspur (55,996), Hamburger SV (52,078)

Topf 2: VfB Stuttgart (52,078), Ajax Amsterdam (51,610), Olympiakos Piräus (51,525), Deportivo La Coruna (46,837), FC Brügge (41,810), Spartak Moskau (40,437), FC Paris St. Germain (37,380), SC Heerenveen (35,610)

Topf 3: Rosenborg Trondheim (35,400), Udinese Calcio (34,934), Feyenoord Rotterdam (33,610), Sporting Braga (33,176), Slavia Prag (31,496), Manchester City (30,996), Galatasaray Istanbul (30,469), Sampdoria Genua (28,934)

Topf 4: Hertha BSC Berlin (27,078), Partizan Belgrad (25,527), AS Nancy (25,380), FC Portsmouth (24,996), Aston Villa (24,996) Racing Santander (24,837), FC Kopenhagen (23,748), Dinamo Zagreb (17,836)

Topf 5: AS St. Etienne (17,380), VfL Wolfsburg (16,078), Standard Lüttich (14,810), Twente Enschede (14,610), NEC Nijmegen (12,610), Metalist Charkow (10,932), Lech Posen (6,973), MSK Zilina (4,070)