ANZEIGE

Gelsenkirchen - Kurz vor dem Saisonende in der entspannt sich beim FC Schalke 04 die personelle Lage ein wenig. In Kapitän Benedikt Höwedes, Jan Kirchhoff und Marco Höger könnten gleich drei Langzeitverletzte in den Kader der Königsblauen fürs Auswärtsspiel am Samstag beim SC Freiburg rutschen.

"Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen", sagte Trainer Jens Keller.Während Schalkes Star Kevin-Prince Boateng, der von Keller am Mittwoch eine Trainingspause erhielt, wieder im Training dabei war müssen die Gelsenkirchener nach wie vor sieben Spieler ersetzen. 

Sead Kolasinac (Gelbsperre), Jefferson Farfan (Hautprobleme), Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung in der Schulter), Christian Fuchs (Meniskus-OP), Christian Clemens (Schambeinentzündung) und Dennis Aogo (Kreuzbandriss) fehlen weiterhin.