ANZEIGE

Gelsenkirchen - Horst Heldt, Manager des Bundesligisten FC Schalke 04, hofft auf eine Rückholaktion des im Sommer nach Katar gewechselten spanischen Stürmerstars Raul - allerdings nur für ein Abschiedsspiel. "Das ist geplant", sagte der 42-Jährige im Gespräch mit der "Recklinghäuser Zeitung".

Demnach wolle Heldt im Wintertrainingslager der "Königsblauen", das "mit höchster Wahrscheinlichkeit" in Katar stattfinden wird, mit Raul über einen geeigneten Termin verhandeln. Der Stürmer hatte in 66 Bundesliga-Begegnungen für Schalke zwischen 2010 und 2012 insgesamt 28 Treffer erzielt.

Während des Trainingslagers ist zudem angedacht, dass der Vorjahres-Dritte ein Testspiel gegen Rauls derzeitigen Arbeitgeber Al-Sadd absolviert. "Da muss er sich warm anziehen", sagte Heldt, der dem Abgang des Rekordtorschützen der Champions League auch Gutes abgewinnt. "Jetzt sind wir variabler", sagte Heldt: "Wir konnten mit Raul ein gewisses Pressing nicht spielen oder außergewöhnlich schnelle Konter fahren." Schalke startet am Sonntag mit dem Spiel bei Hannover 96 in die 50. Bundesliga-Saison.