ANZEIGE

Gelsenkirchen - Die Königsblauen können einen weiteren Zugang vermelden: Ab sofort trägt Sascha Riether das Trikot des FC Schalke 04. Der 32-Jährige (* 23. März 1983 in Lahr/Schwarzwald) wechselt vom SC Freiburg nach Gelsenkirchen und unterschreibt einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Der Kontrakt beinhaltet die Option auf eine weitere Spielzeit. Bei den Knappen wird er mit der Rückennummer 27 auflaufen.

"Sascha Riether ist ein erfahrener Spieler, der unserem jungen Team guttun wird", sagt Manager Horst Heldt. "Er ist für die rechte Seite eine weitere Alternative, da Atsuto Uchida leider noch eine Weile ausfallen wird." Riether erklärt: "Schalke ist ein großer Club. Ich freue mich, nun Teil dieses Vereins zu sein und will der Mannschaft helfen, ihre Ziele zu erreichen."

Der 1,74 Meter große Rechtsfuß entstammt der Jugendakademie des SC Freiburg, in die er 1998 als 15-Jähriger gekommen war. Zuvor lief er für den FV Kuhbach (1987-1995) und den Offenburger FV (1995-1998) auf. Nach seinem Profidebüt im August 2002 wechselte Riether fünf Jahre später zum VfL Wolfsburg, mit dem er 2009 als Stammspieler Deutscher Meister wurde. 2011 folgte zunächst ein Wechsel zum 1. FC Köln, ehe der zweimalige A-Nationalspieler sich von 2012 bis 2014 dem englischen Premier-League-Club FC Fulham anschloss. Im vergangenen Sommer kehrte der 32-Jährige zum SC Freiburg zurück.

Riether bestritt bislang 226 Bundesliga-Spiele (10 Tore), 66 Partien in der Premier League (1 Tor) und 29 Begegnungen im DFB-Pokal (2 Tore). Zudem lief er für den VfL Wolfsburg 18-mal im Europapokal auf.