ANZEIGE

Fürth - Bittere Diagnose für Zoltan Stieber und die SpVgg Greuther Fürth. Bei der gestrigen Operation haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Der ungarische Mittelfeldspieler hat sich einen Riss der Gelenkklippe am linken Schulterapparat zugezogen.

Dieser musste wieder angenäht werden. Die Verletzung hat sich Stieber in einem Zweikampf im Training am Dienstag zugezogen. Martin Meichelbeck, Leiter Lizenzbereich: "Stiebi wird von uns selbstverständlich jegliche Unterstützung erhalten. Wir werden ihm helfen, dass er in der neuen Saison wieder angreifen kann." Zoltan Stieber wird ca. zehn bis zwölf Wochen ausfallen.