ANZEIGE

Dass für Borussia Mönchengladbach nach den Niederlagen der letzten Tage mit dem Gastspiel beim aktuellen Tabellenvierten am Samstag in der ausverkauften HSH Nordbank Arena in Hamburg keine einfache Aufgabe ansteht, musste Borussias Trainer niemandem mehr erklären.

Jos Luhukay erwartet von seiner Mannschaft nach der bescheidenen Leistung beim 0:3 im Pokalspiel in Cottbus eine Reaktion und auch Sportdirektor Christian Ziege wollte seinen deutlichen Worten von gestern nicht mehr viel hinzufügen: "Es ist alles gesagt, jetzt wollen wir eine Mannschaft mit einer anderen Einstellung sehen."

"Immer eine Alternative"

Zur Zusammenstellung seines Kaders will sich Luhukay erst morgen nach dem Abschlusstraining (Freitag, 15 Uhr) äußern. Moses Lamidi und Johannes van den Bergh werden am Samstag mit der U23 in der Regionalliga spielen, alle anderen Profis stehen für die Partie beim HSV zur Verfügung.

Auch Steve Gohouri, der nach seiner Versetzung zur U23 heute erstmals wieder bei den Profis trainierte, ist ein Thema für Samstag.

"Er hatte in den letzten Tagen ein paar Probleme mit dem Knie, aber heute sah alles positiv aus", so Luhukay über den Ivorer, der eine Alternative für die rechte Abwehrseite sein könnte. "Wenn Steve fit ist, dann ist er immer eine Alternative. Auch das werden wir morgen entscheiden", so Luhukay.