ANZEIGE

Köln - FC-Mittelfeldspieler Mato Jajalo unterzieht sich am Freitag, 16. März 2012, einem Routineeingriff an der Nasenscheidewand und lässt diese richten. Der 23-Jährige wird eine Woche nicht am Trainingsbetrieb des 1. FC Köln teilnehmen. Jajalo wurde zuvor vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte im Heimspiel gegen Hertha BSC für drei Meisterschaftsspiele gesperrt.

"Ich danke dem FC, dass er es mir ermöglicht, diesen Eingriff nun vornehmen zu lassen. Ich habe schon seit längerem Beschwerden mit den Atemwegen, sodass ich diesen Routineeingriff nun während meiner Spielpause vornehmen kann", erklärt Mato Jajalo. Chef-Trainer Stale Solbakken: "Es ist wichtig, dass Mato mit einer einhundertprozentigen Fitness zum Saisonendspurt zurück ist. Daher ist dies der richtige Zeitpunkt, den nötigen Eingriff nun vornehmen zu lassen. Nach dem Ablauf seiner Rotsperre kann er wieder voll angreifen."

Mato Jajalo ist nach dem Ablauf seiner Rotsperre am 29. Spieltag zum Heimspiel gegen den SV Werder Bremen wieder für spielberechtigt für die "Geißböcke".