ANZEIGE

Hamburg - Ersatzkeeper Alexander Brunst wird den Hamburger SV verlassen und zum VfL Wolfsburg wechseln.

Alexander Brunst schaffte zu Beginn der Saison 2014/15 den Sprung von der U19 zu den Profis. Als dritter und zeitweise auch zweiter Torwart schnupperte er bereits Bundesliga-Luft und kam für die U23 in 24 Spielen zum Einsatz. Nach einem ereignisreichen Jahr in der Regionalliga wechselt der 1,95-Hühne zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. "Wir haben gemeinsam entschieden diesen Transfer zu tätigen", so Direktor Profifußball Peter Knäbel, "und wünschen Alexander für seinen weiteren Weg viel Erfolg".

Tom Mickel im Probetraining

Mit Tom Mickel kehrt derweil ein alter Bekannter zurück zum HSV. Bereits von 2009 bis 2013 trug er in 64 Regionalliga-Spielen die Raute auf der Brust. Mickel wird bereits am Samstag (4. Juli) mit dem Team ins erste von zwei Trainingslager der Vorbereitung nach Graubünden in die Schweiz fahren und ein Probetraining absolvieren. Mickel ist auch eine Alternative zum noch verletzten Jaroslav Drobny, der eigentlichen Nummer 2 hinter Stammkeeper Rene Adler.