ANZEIGE

Leverkusen - Die Werkself hat die Vorbereitung auf die Spielzeit 2014/15 aufgenommen: Um kurz nach 10 Uhr enterten die Bayer 04-Profis das Trainingsgelände an der BayArena. 25 Spieler absolvierten die erste Einheit unter dem neuen Trainer Roger Schmidt.

Gut gelaunt und mit einem Lachen auf den Lippen traten die Bayer 04-Spieler ihren sportlichen Dienst an. Sebastian Boenisch, Roberto Hilbert und Tin Jedvaj waren die ersten, die aus den Katakomben der BayArena kamen, der neue Chefcoach Roger Schmidt bildete die Nachhut. Nach einem kleinen Gruppenfoto mit den Neulingen hielt der der 47-jährige Fußball-Lehrer eine erste Ansprache auf dem Rasen, bevor es mit dem Training losging. Ein ausgiebiges Warm-up, Laufarbeit, Passübungen und ein Spielchen standen auf dem Programm, ehe der gut besuchte Aufgalopp nach gut 90 Minuten und einem heftigen Regenguss beendet wurde. "Es war eine gute erste Einheit", sagte Kapitän Simon Rolfes.

Fünf Neuzugänge präsentieren sich den Fans

Insgesamt 25 Spieler absolvierten den Trainingsauftakt. Nicht dabei waren neben den WM-Fahrern Heung-Min Son, Emir Spahic und Josip Drmic auch die noch verletzten Lars Bender, Ömer Toprak und Robbie Kruse. Zu sehen bekamen die Zaungäste aber die Neulinge Wendell, Tin Jedvaj, Keeper Dario Kresic und den am vergangenen Freitag verpflichteten Vladlen Yurchenko. Mit dabei auch Heimkehrer Karim Bellarabi, der nach einer Saison bei Eintracht Braunschweig nun wieder bei Bayer 04 zu Hause ist. Ein neues Gesicht auch im Trainerteam: Oliver Bartlett, den Schmidt von Salzburg mit nach Leverkusen genommen hat.

Neben den gestandenen Kräften wie Stefan Kießling, Simon Rolfes, Bernd Leno oder Gonzalo Castro machten auch einige Nachwuchsspieler das Eröffnungsprogramm mit: Maximilian Wagener, Robin Becker, Lukas Boeder, Marc Brasnic und Benjamin Henrichs.