ANZEIGE

München - Sebastian Rode hat sich vor wenigen Wochen beim Voting zum "Shootingstar der Hinrunde" schon durchgesetzt und auch bei der Wahl zum "besten defensiven Mittelfeldspieler der Hinrunde" macht der Frankfurter das Rennen. Erneut lässt der Blondschopf einen Bayern-Star hinter sich. Bei den Shootingstars war es Xherdan Shaqiri, nun ist es Bastian Schweinsteiger, der gegen Rode den Kürzeren zieht.

Der Eintracht-Rackerer sichert sich mit 29 Prozent der User-Stimmen die Krone. Schweinsteiger hielt das Rennen lange offen musste sich schlussendlich mit 28 Prozent nur hauchdünn geschlagen geben.

Gündogan, Neustädter und Reinartz folgen



Dortmunds Ilkay Gündogan sichert sich wie sein Club in der Tabelle Platz 3. Der Dortmunder bekam 23 Prozent der User-Stimmen.

Auf Rang 4 folgt ein Spieler vom BVB-Erzrivalen Schalke. Neuzugang Roman Neustädter ergatterte zehn Prozent der User-Stimmen auf bundesliga.de, obwohl er mit seinem Club am Ende der Hinrunde aus dem Spitzenfeld der Bundesliga rausrutschte. Neustädter setzte sich als Neuzugang auf Anhieb durch und stand in der Hinrunde 17 Mal in der Startelf.

Leverkusens target='_self' class='normalred'Stefan Reinartz landet auf dem 6. Rang. In der Bayer-Elf kam er in der Hinrunde 14 Mal zum Einsatz, blieb aber ohne Treffer. Acht Prozent der User wählten die Option "ein anderer", wodurch diese Antwort vor Reinartz auf auf Rang 5.