ANZEIGE

Beim 7:0-Kantersieg der Bayern gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft von Hannover 96 bestimmte er das Spielgeschehen maßgeblich: Arjen Robben war an zwölf der insgesamt 26 Torschüssen der Bayern beteiligt und steuerte selbst drei Treffer bei.

Nachdem Teamgefährte Ivica Olic in der 21. Minute das 1:0 für die Bayern erzielte, traf Robben in der 30. Minute per Heber zum 2:0. Das Tor war übrigens eine niederländische Gemeinschafts-Produktion, denn der Pass kam von Mark van Bommel. In der 50. Minute, nach Zuspiel von Philipp Lahm, konnte Robben erneut "zuschlagen".

Eindeutiges Ergebnis

Das dritte Tor machte der Niederländer dann in der Nachspielzeit. Er und Mario Gomez standen beide frei vorm Tor und Robben versuchte es erneut. Zunächst scheiterte er, machte im Nachschuss dann aber alles klar.

Insgesamt bekam Arjen Robben für seine Tor-Gala satte 54 Prozent der User-Stimmen auf bundesliga.de, ein überragendes Ergebnis.

Auf Rang 2 folgt Torsten Frings (14 Prozent). Der Kapitän von Werder Bremen hatte gegen die "Wölfe" die meisten Ballkontakte auf dem Platz (94). Beim 3:2-Sieg in Wolfsburg glänzte er außerdem als Doppeltorschütze.

Und noch drei "Doppelpacker"

Auf den Rängen 3 und 4 folgen der Schalker Ivan Rakitic (13 Prozent) und Kölns Zoran Tosic (9 Prozent). Der Kroate der "Knappen" gab gegen Borussia Mönchengladbach zwei Schüsse ab - und beide saßen. Tosic war Matchwinner für die "Geißböcke" gegen Bochum und traf ebenfalls im "Doppelpack".

Stuttgarts Cacau, der gegen Leverkusen ebenfalls doppelt traf, mit acht Prozent auf Rang 5 und Freiburgs Papiss Cisse (zwei Prozent) mit dem 6. Platz machen die Runde komplett.


Spielen Sie mit dem Tabellenrechner die Entscheidungen im Titelrennen und im Abstiegskampf selbst durch!