ANZEIGE

Beim Testspiel am Samstag gegen den 1. FC Eintracht Bamberg wurde er wegen einer Prellung noch geschont, am Sonntag (18. Januar) drehte Franck Ribery schon wieder auf dem Trainingsgelände des FC Bayern München seine Runden.

Außerdem konnte sich FCB-Trainer Jürgen Klinsmann freuen, dass sich beim 3:0-Erfolg gegen den Regionalligisten auf dem schneebedeckten und gefrorenen Rasen keiner seiner Akteure verletzt hatte.

"Alles an Bord für Kaiserslautern"

Neben den Profis, die am Samstag im Einsatz waren, gesellten sich am Sonntag nicht nur Ribery, sondern auch Mark van Bommel (Meniskusquetschung), Lucio und José Ernesto Sosa (beide Grippe) wieder zum Mannschaftstraining und meldeten sich für das Testspiel am Montag beim 1. FC Kaiserslautern (19 Uhr) einsatzbereit.

"Sie sind voll belastbar", sagte Klinsmann gegenüber fcbayern.de, "wir haben alles an Bord für Kaiserslautern." Lediglich die langzeitverletzten Lukas Podolski, Toni Kroos und Willy Sagnol stehen im Spiel gegen den Zweitligisten nicht zur Verfügung.