ANZEIGE

München - Nach dem Trainingslager im sonnigen Doha ist der FC Bayern München mittlerweile wieder an der heimischen Säbener Straße, um sich auf den Rückrundenstart gegen die SpVgg Greuther Fürth vorzubereiten.

Die eisigen Temperaturen forderten allerdings bereits den ersten Tribut: Am Dienstag setzte Franck Ribery mit dem Training aus. Der Franzose laboriert an einer Erkältung und absolvierte daher ein individuelles Trainingsprogramm im Leistungszentrum des FC Bayern.

Trainer Jupp Heynckes hofft, dass der Flügelflitzer bereits am Mittwoch wieder ins Teamtraining zurückkehrt. Riberys Einsatz für die Partie gegen den Tabellenletzten sei laut Heynckes aber nicht in Gefahr.