ANZEIGE

Bayern-Star Franck Ribery muss wegen einer Entzündung der Patellasehne am linken Knie derzeit kürzer treten und hat deshalb seine Einsätze für die französische Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen die Faröer Inseln und Österreich abgesagt.

Nachdem der Franzose am vergangenen Samstag nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln (0:0) über Probleme klagte, reiste er zunächst dennoch ins Trainingslager der "Equipe Tricolore" nach Clairefontaine. Doch es machte keinen Sinn: Schon am Dienstag kehrte Ribery wieder nach München zurück.

"Entzündung vollständig auskurieren"

"Ich möchte erst die Entzündung vollständig auskurieren", sagte Ribery am Mittwoch. Aus gutem Grund: Wegen derselben Probleme hatte er schon die komplette Saison-Vorbereitung verpasst und konnte erst Mitte August in den Spielbetrieb einsteigen und seine Bayern unterstützen.

Jetzt stehen beim Mittelfelddribbler erst einmal intensive Behandlungen von der medizinischen Abteilung des FCB und ein Reha-Programm an.

Wann Ribery wieder voll ins Training zurückkehren kann, ist derzeit noch offen, ebenso sein Einsatz in der kommenden Bundesligapartie beim SC Freiburg am 17. Oktober.