ANZEIGE

München - Rekord eingestellt: Mit seinem fünften Saisontor egalisierte Bastian Schweinsteiger bereits am 21. Spieltag seine persönliche Bestmarke aus der Saison 2008/09. Beim deutlichen 4:0-Heimsieg gegen Schalke 04 traf der Nationalspieler zum ersten Mal in seiner Bundesliga-Karriere per direktem Freistoß.

Mit seinem herrlichen Schlenzer aus knapp 25 Metern ließ Schweinsteiger Schalke-Torwart Timo Hildebrand genauso wenig eine Chance wie seinen Mitbewerbern im Rennen um das "Tor des 21. Spieltags". Mit 33,72 Prozent der Stimmen wählten die User von bundesliga.de das zwischenzeitliche 2:0 zum Sieger.

Son und Ekici auf dem Podium



Auf Platz 2 landet mit 31,66 Prozent der Stimmen Heung Min Son vom Hamburger SV. Beim 4:1-Auswärtssieg in Dortmund schlenzte der Südkoreaner den Ball vom rechten Strafraumeck unhaltbar zum 2:1 für die Hanseaten in die linke obere Torecke.

Die Wahl zum "Spieler des Spieltags" hat Mehmet Ekici bereits gewonnen. Beim "Tor des Spieltags" reicht es für den Bremer mit 27,43 Prozent der Userstimmen immerhin zu Rang 3. Wie auch Schweinsteiger verwandelte Ekici erstmals in der Bundesliga einen direkten Freistoß. Von der Unterkante der Latte sprang der Ball im Gastspiel beim VfB Stuttgart hinter die Linie.

Keine Chance für Sam und Traore



Gnadenlos effektiv präsentiert sich in dieser Spielzeit Leverkusens Sidney Sam. Der Flügelflitzer stand erst 300 Minuten auf dem Platz, erzielte in dieser Zeit aber schon fünf Tore. Ein besonders schönes gelang ihm beim 3:3 in Mönchengladbach. Die User wählten Sams Treffer zum 1:1 mit 4,60 Prozent der Stimmen auf Rang 4.

Ibrahima Traore sorgte beim VfB Stuttgart mit seinem Tor zum 1:1 für den einzigen Lichtblick im Spiel gegen Werder Bremen. Am Ende hieß es aus Sicht der Schwaben 1:4. Traores Treffer landet mit 2,59 Prozent auf Platz 5.