ANZEIGE

Köln - "Ich wünsche Otto Rehhagel in Berlin allen Erfolg." "Ich wünsch' unserm König Otto alles Gute mit der Hertha." "Ich erinnere mich an unendlich viele Kantersiege und Spiele mit zahlreichen Toren zu seiner Bremer Zeit." Das Comeback von Otto Rehhagel auf der Trainerbank von Hertha BSC beschäftigt nicht nur die Fans der Berliner; auch in den Foren von Werder Bremen und dem 1. FC Kaiserslautern wird gelobt, geschwärmt und gezweifelt.

Wie die oben genannten drei Zitate aus dem offiziellen Werder Bremen Forum zeigen, genießt der 73-Jährige noch viele Sympathien bei dem Club, mit dem er zwei Mal Deutscher Meister wurde.

"Sensationelle Siege und Erfolge"

Viele - wohl schon etwas ältere Werder-Fans - schwärmen noch heute von großen Fußballfesten: "In Bremen hat er größtenteils tollen Fußball spielen lassen. Ich erinnere mich da gerne an die eine oder andere Europacup Nacht und andere sensationelle Siege und Erfolge", schreibt etwa "Reznor".

"Schade eigentlich, dass die im Pokal rausgeflogen sind. Dann wäre ja sogar noch ein Titel drinne gewesen. Erst vorm Abstieg retten und dann den Pokal holen, das hätte zu Otto gepasst", meint "howie" sogar; denn neben den zwei Meistertiteln hatte Rehhagel mit Werder auch zwei DFB-Pokalsiege gefeiert.

Respekt der Kaiserslauterer Fans vor Rehhagel

Im Forum "Treffpunkt Betze" sehen die Nutzer das Comeback von Rehhagel mit gemischten Gefühlen. Schließlich sind der 1. FC Kaiserslautern und Hertha BSC Konkurrenten im Kampf gegen den Bundesliga-Abstieg. "Denke nicht, dass es für uns von Vorteil ist, dass Otto bei den Berlinern jetzt das sagen hat... Otto wird schon wissen was er tut", schreibt "TanzDerTeufel".

So sieht es auch "wolfram_wuttke_fan": "Durch sein Auftreten fokussiert er alles auf sich - und nimmt damit den Druck von der Mannschaft. Er wird das schaffen. Alles andere würde mich überraschen." Der Respekt der Lauterer Anhänger ist jedenfalls groß vor dem Trainer, der den FCK als Bundesliga-Aufsteiger 1998 zur deutschen Meisterschaft geführt hatte. "Hertha wird sich aus dem Kreis der Abstiegskandidaten leider verabschieden", bedauert etwa "sirius6".

"Ick hab ein jutet Jefühl"

Natürlich gehen die Meinungen auseinander, ob es klug oder richtig von Rehhagel sei, mit 73 Jahren in die Bundesliga zurückzukehren. "Durch sein Engagement bei Hertha hat er nichts zu verlieren!", meint "DR AKR" im Bremer Forum, "Ich denke, dass sowohl Preetz als auch Rehhagel ein hohes Risiko eingehen", sagt "lookaround" im "Treffpunkt Betze".

Und wie sehen es die Fans von Hertha BSC? Im offiziellen Hertha BSC-Forum drückt es "Synonym" ganz hauptstadttypisch aus: "Ick hab ein jutet Jefühl." "Es lebe König Otto!", jubiliert "Thommy", "endlich gehts den Spielern an den Kragen..." Allgemein überwiegt die Vorfreude im Hertha-Forum auf den dritten Cheftrainer der Saison: "Herzlich willkommen Otto Rehhagel! Ich war schon immer ein großer Fan von dir und hoffe, dass du uns nicht absteigen lässt", grüßt "ice2mahony".

Viel Diskussionsstoff

Für Gesprächsstoff sorgt die spektakuläre Rückkehr Rehhagels auf jeden Fall in der gesamten Fußball-Republik. Alle Meinungen über Sinn, Aussichten und Erfolgswahrscheinlichkeiten bringt FCK-Fan "fckzipfe" am besten auf den Punkt: "Es wird also viel spekuliert - es gibt Argumente für oder gegen Rehhagel. Aber: Die Wahrheit liegt auf dem Platz!"