ANZEIGE

Die Serie von Real Madrid im Derby bei Atletico hat gehalten, aber der große Rivale FC Barcelona thront dennoch weiter an der Tabellenspitze der Primera Division. Am 10. Spieltag setzte sich Real mit 3:2 (2:0) bei Atletico durch und ist seit nunmehr zehn Jahren in Duellen beim Lokalrivalen ungeschlagen.

Zuletzt gab es drei Siege der "Königlichen" bei Atletico in Folge. Barca gewann unterdessen gegen Real Mallorca 4:2 (3:1).

"Haben die letzten Minuten gelitten"

"Der heilige Iker rettet Real", titelte Marca und hob die Klasseleistung von Real-Keeper Iker Casillas hervor, der in der zweiten Halbzeit im Mittelpunkt des Geschehens stand. Nach einer beruhigenden 3:0-Führung wurde es nämlich am Ende nach den Anschlusstreffern der Gastgeber durch Diego Forlan (79.) und Sergio Agüero (81.) nochmals eng für den Rekordchampion. Ausschlaggebend für die Aufholjagd der Hausherren war der Platzverweis für Real-Verteidiger Sergio Ramos (66.).

"Real gewinnt ein madrilenisches Derby mit zwei Gesichtern", schrieb Marca weiter. "Das knappe Ergebnis gibt nicht die Realität des Spiels wieder", sagte Real-Coach Manuel Pellegrini. Der ehemalige Weltfußballer Kaka (5.), Marcelo (24.) und Gonzalo Higuain (64.) schossen Real vor 54.800 Zuschauern im ausverkauften Vicente-Calderon-Stadion 3:0 in Front. "Am Ende ist uns der Sieg schwergefallen. Wir haben die letzten Minuten gelitten", sagte Casillas.

Barca weiter ungeschlagen

Barcelona bleibt allerdings vorne. Der Champions-League-Sieger verteidigte die Spitzenposition mit einem 4:2 (3:1) gegen Real Mallorca erfolgreich und liegt weiterhin einen Punkt vor dem Erzrivalen Real Madrid. Pedro (11./40.), Thierry Henry (44.) und Lionel Messi (87.) bescherten den ungeschlagenen Katalanen den achten Sieg im zehnten Saisonspiel. Jose Nunes (20.) und Alhassane Keita (90.) trafen für Mallorca.

"Pedro bestimmt den Rhythmus. Barcelona kann auch gewinnen, wenn die Mannschaft schlecht spielt", schrieb AS. Dabei konnte sich Barca-Coach Pep Guardiola sogar den Luxus erlauben, in der Anfangsformation die Leistungsträger Messi, Andres Iniesta, Xavi und Daniel Alves zunächst auf der Bank zu lassen. "Guardiolas Experiment ist geglückt", titelte Sport.

Barcelonas Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic muss indes eine einwöchige Trainingspause einlegen. Beim Erfolg gegen Mallorca erlitt der schwedische Nationalspieler eine Oberschenkelzerrung. Er wird allerdings lediglich das Pokalrückspiel gegen den Drittligisten Cultural Leonesa verpassen, da am kommenden Wochenende aufgrund der WM-Play-offs keine Ligaspiele stattfinden.


Die Partien des 10. Spieltags im Überblick:

FC Barcelona - RCD Mallorca 4:2
Tore: 1:0 Pedro (11.), 1:1 Nunes (20.), 2:1 Pedro (40.), 3:1 Henry (44.), 4:1 Messi (87., Elfm.), 4:2 A. Keita (90.)

Atletico Madrid - Real Madrid 2:3
Tore: 0:1 Kaka (5.), 0:2 Marcelo (25.), 0:3 Higuain (64.), 1:3 Forlan (79.), 2:3 Aguero (81.)

FC Sevilla - FC Villareal 3:2
Tore: 1:0 Luis Fabiano (9.), 1:1 Pires (29.), 1:2 Torrijos (59.), 2:2 Luis Fabiano (61.), 3:2 Kanoute (66.)

CD Teneriffa - FC Malaga 2:2
Tore: 1:0 Roman Martinez (18.), 2:0 Alfaro (27.), 2:1 Edinho (29.), 2:2 Javi Lopez (78.)

FC Getafe - Dep. La Coruna 0:2
Tore: 0:1 Mista (13.), 0:2 Filipe (60.)
Gelb-Rot: Riki (26./La Cor.), Sergio (73./La Cor.)

Real Valladolid - Dep. Xerez 0:0
Gelb-Rot: Prieto (90./Xerez)

Sporting Gijon - Esp. Barcelona 1:0
Tor: 1:0 Bilic (3.)

Rac. Santander - Athl. Bilbao 0:2
Tore: 0:1 Gurpegi (31.), 0:2 Iraola (75./Elfm.)

UD Almeria - CA Osasuna 2:0
Tore: 1:0 Josetxo (1./ET), 2:0 Uche (89.)