ANZEIGE

Gelsenkirchen - Nach Schalkes hat sich Manager Horst Heldt nicht nur zur Partie im Kraichgau, sondern auch zur Personalie Raul geäußert. Mit dem Berater des Spaniers, Gines Carvajal, hat es inzwischen ein weiteres Meeting gegeben, um über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags zu sprechen.

"Ein weiteres Gespräch hat stattgefunden. Es gibt jedoch dahingehend keinen neuen Stand, dass es noch keine Entscheidung gibt. Es ist einfach so, dass sich Raul weitere Bedenkzeit erbeten hat. Die geben wir ihm selbstverständlich. Es geht ihm weder um Laufzeit noch um Geld, sondern um eine Grundsatzentscheidung über seine Zukunft. Das möchte er sich mit seiner Familie überlegen", erklärte der 42-Jährige.

Zum weiteren Verlauf der Verhandlungen erläuterte Heldt: "Es kann sein, dass die Entscheidung noch in dieser Saison getroffen wird, es kann aber ebenso sein, dass sie erst danach gefällt wird. Die Zeit, die Raul benötigt, bekommt er selbstverständlich, denn ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eine solche Entscheidung nicht einfach ist. Man kann in so einer Frage auch einmal schwanken. Da gibt es positive wie negative Momente. Eine Tendenz zu benennen macht allerdings keinen Sinn."