ANZEIGE

Stuttgart - Mit Pavel Pogrebnyak und Maza sind zwei Spieler des VfB Stuttgart ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, die zuletzt gefehlt haben. Stefano Celozzi muss hingegen in nächster Zeit pausieren.

Der mexikanische Nationalspieler Maza ist von seiner Länderspielreise zurück, während Pavel Pogrebnyak seine Sprunggelenksverletzung auskuriert hat. Vor rund drei Wochen zog sich der russische Nationalspieler einen doppelten Bänderriss sowie eine Zerrung des Syndesmosebandes zu.

Pogrebnyak gegen Augsburg dabei, Celozzi fällt aus

Im Gegensatz zu Maza, der aufgrund seiner gelb-roten Karte aus dem Mainz-Spiel für eine Partie zum Zuschauen gezwungen ist, wird Pavel Pogrebnyak aller Voraussicht nach am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Augsburg mitwirken können. "Ich hatte keinerlei Probleme und habe auch keine Schmerzen mehr. Ich bin froh, wieder mit der Mannschaft trainieren zu können und hoffe, dass ich gegen Augsburg spielen darf", zeigte sich Pogrebnyak nach dem Training hochmotiviert.

Im Gegensatz dazu musste Stefano Celozzi das Training wegen einer Wadenverletzung abbrechen. Nach einer eingehenden Untersuchung stellte sich die Blessur als Faserriss in der rechten Wade heraus. Der Rechtsverteidiger muss rund drei Wochen pausieren.