ANZEIGE

Stuttgart - Noch immer fehlen VfB-Cheftrainer Jens Keller einige verletzte oder angeschlagene Spieler. Doch am Dienstagnachmittag meldeten sich mehrere Akteure zurück. So machte Martin Harnik nach seiner Oberschenkelzerrung das Aufwärmprogramm sowie die Passübungen mit.

Anschließend drehte er noch ein paar Runden um die Trainingsplätze zusammen mit Konditions- und Rehatrainer Christian Kolodziej und Stefano Celozzi.

Der rechte Verteidiger hat leichte Adduktoren-Probleme. Patrick Funk nahm nach überstandenen Magen-Darm-Problemen wieder komplett am Mannschaftstraining teil.

Tasci und Didavi wohl gegen den HSV dabei

Dahingegen trainierten Arthur Boka aufgrund eines grippalen Infekts sowie Serdar Tasci (Muskelfaserriss) individuell. Tasci wird voraussichtlich am Mittwoch wieder ins Training mit dem Team einsteigen.

Beim deutschen Nationalspieler sieht es für das Spiel am Samstag beim Hamburger SV ebenso gut aus wie bei Daniel Didavi (grippaler Infekt), Boka, Celozzi und Harnik.
Definitiv ausfallen werden hingegen Khalid Boulahrouz, der noch bis Mitte nächster Woche in den Niederlanden wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade behandelt wird, sowie Johan Audel, der zurzeit in Frankreich ist.

Auch der offensive Mittelfeldspieler lässt sich in der Heimat behandeln. Am Wochenende wird der Franzose, der noch immer Probleme in seinem operierten Sprunggelenk hat, in Stuttgart zurückerwartet. Khalid Boulahrouz könnte bis zum Spiel in Hannover am 10. Dezember wieder fit sein.