ANZEIGE

Die bundesliga.de-User hatten wieder einmal die Qual der Wahl, als es um den Spieler des 7. Spieltags ging. Vedad Ibisevic hat am Ende das Rennen durch seinen Hattrick mit 45 Prozent klar und deutlich für sich entschieden.

Bis zu jenem 7. Spieltag hat es gedauert, bis auch der bosnische Nationalspieler wieder einen eigenen Treffer bejubeln durfte - und dann gleich drei Mal! Der Knoten war endlich geplatzt. Man konnte richtig spüren, wie gut "Vedo" nach seinem Kreuzbandriss und den engagierten Leistungen in den ersten Saisonspielen dieses dreifache Erfolgserlebnis getan hat.

Völlig verdient wurde er dafür zum besten Spieler des Spieltags gewählt. Mit grandiosen 45 Prozent bekam er fast die Hälfte aller Stimmen - ein sensationeller Wert! Alle 1899-Fans dürfen jetzt gespannt sein, ob er wieder an Knipserqualitäten der letzten Saison (17 Tore in 18 Spielen) anknüpfen kann.

Ze Roberto Zweiter mit 20 Prozent

Wer momentan nur so sprüht vor Selbsbewusstsein und innerer Zufriedenheit ist Ze Roberto vom Hamburger SV. Er spielte gegen seinen Ex-Verein aus München groß auf und gab zusätzlich zu vielen tollen Einzelaktionen und vorbildlichem Zweikampfverhalten noch die Vorlage zum entscheidenden Tor.

Dafür wurde er mit dem 2. Platz belohnt und bekam respektable 20 Prozent der User-Stimmen. Bedenkt man, dass er selbst kein Tor geschossen hat, weiß jeder, wie hoch seine Leistung einzustufen ist.

Pizarro mit dem nächsten "Doppelpack"

Claudio Pizarro bestätigt im Bremer Sturm Woche für Woche aufs Neue, warum ihn die Werderaner unbedingt haben wollten. Der Peruaner scheint eine eingebaute Torgarantie zu haben und kam mit ordentlichen elf Prozent bei der Wahl zum Spieler des Spieltags auf Rang 3.

Knapp geschlagen geben mussten sich hingegen Jefferson Farfan vom FC Schalke 04, der mit seinem Treffer den Derbysieg gegen den BVB sicherte, und Julian Schieber vom VfB Stuttgart, der sein erstes Bundesliga-"Doppelpack" erzielte. Beide erhielten jeweils zehn Prozent der abgegebenen Stimmen und belegen somit einen geteilten 4. Platz.

Simon Rolfes von Bayer 04 Leverkusen belegte mit vier Prozent den 6. Rang. Der Kapitän der Rheinländer gewann alle acht Zweikämpfe am Ball - Bestwert des Spiels. Und er schoss das entscheidende Tor im rheinischen Derby gegen Köln.