ANZEIGE

Stuttgart - Pünktlich um 15 Uhr liefen die Spieler, angeführt vom neuen VfB-Cheftrainer Bruno Labbadia und Co-Trainer Eddy Sözer, auf den Trainingsplatz. Zunächst standen mehrere Aufwärmrunden auf dem Programm, bei denen der gebürtige Türke Sözer das Tempo vorgab.

An der ersten Trainingseinheit unter dem ehemaligen Stürmer Labbadia, der unter anderem für den Hamburger SV, den FC Bayern München und Werder Bremen auf Torejagd ging, nahmen alle Spieler bis auf die verletzten Daniel Didavi und Stefano Celozzi teil. Serdar Tasci absolvierte ein individuelles Lauftraining mit Physiotherapeut Gerhard Wörn.

Audel nach Zusammenprall verletzt

Nach der rund einstündigen intensiven Einheit bildete ein Trainingsspiel den Abschluss. Nach einem Zusammenprall mit Keeper Sven Ulreich blieb Geburtstagskind Johan Audel, der erst seit kurzem wieder mit der Mannschaft trainierte, auf dem Boden liegen.

Einer ersten Diagnose zufolge besteht der Verdacht auf eine Innenbandverletzung des rechten Knies. Eine exakte Diagnose soll am Montag folgen.