ANZEIGE

Zwei Tore in den letzten drei Minuten haben Titelverteidiger Tottenham Hotspur im englischen Liga-Pokal vor einer Blamage bewahrt.

Der russische Nationalstürmer Roman Pawljutschenko in der 118. und Jermain Defoe in der 120. Minute erzielten die Treffer zum 2:3 (0:3, 0:1) der Spurs nach Verlängerung bei Zweitligist FC Burnley im Halbfinal-Rückspiel am Mittwochabend und damit den Einzug in das Endspiel am 1. März gegen Meister Manchester United. Das Tor von Defoe bereitete Pawljutschenko vor.

Burnley hatte das Hinspiel in Tottenham noch klar mit 1:4 verloren. Doch die Underdogs sorgten durch Tore von Robbie (34.), Chris McCann (72.) und Jay Rodriguez (88.) in der regulären Spielzeit für eine unerwartete Wende. Champions-League-Sieger Manchester hatte bereits am Dienstag mit einem 4:2 gegen Derby County das Endspiel erreicht.