ANZEIGE

Köln - Eine eingehende Untersuchung in der Kölner MediaPark-Klinik hat am Montagmorgen für Pawel Olkowski Entwarnung gebracht, nachdem er am Sonntag die Partie gegen Eintracht Frankfurt verletzungsbedingt nicht beenden konnte. Kevin Wimmer wurde nach seiner Roten Karte vom DFB-Sportgericht für ein Spiel gesperrt.

Pawel Olkowski wird aufgrund einer starken Prellung am linken Sprunggelenk zunächst individuell behandelt und mit dem Mannschaftstraining aussetzen. Der rechte Außenbahnspieler konnte nach einem Schlag auf den Knöchel in der 90. Spielminute gegen Eintracht Frankfurt nicht weiterspielen. 

FC-Innenverteidiger Kevin Wimmer wurde vom DFB-Sportgericht für ein Pflichtspiel gesperrt. Der 1. FC Köln hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig. Der 22-Jährige hatte beim Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt (4:2) am Sonntag die Rote Karte gesehen.

Nach einem Foulspiel am Frankfurter Stürmer Haris Seferovic im Sechszehnmeterraum wurde Wimmer in der Nachspielzeit von Schiedsrichter Knut Kircher mit der Roten Karten des Feldes verwiesen. Alexander Meier verwandelte den anschließenden Strafstoß zum 4:2-Endstand. Wimmer für dem 1. FC Köln somit beim Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am kommenden Samstag nicht zur Verfügung stehen.