ANZEIGE

München - Dieser Linksfuß ist nur schwer zu stoppen: Und so holte sich Christian Pander mit deutlichem Vorsprung den Sieg bei der Wahl zum "Spieler des 22. Spieltags".

Der Linksverteidiger von Hannover bereitete beim 4:2-Erfolg gegen den VfB Stuttgart zwei Tore per Ecke vor und erzielte einen sehenswerten Treffer selbst. Dafür erhielt er von den bundesliga.de-Usern 37,31 Prozent der Stimmen.

Behutsamer Aufbau nach Wechsel

Mit dem Wechsel vom FC Schalke 04 zu Hannover 96 scheint Pander wieder in die richtige Spur gefunden zu haben. Die Zeit der schweren und langwierigen Knieverletzungen hat er hinter sich gebracht - und in Niedersachsen hat er auch dank seines Trainer Mirko Slomka an die alte Stärke anknüpfen können. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde sein Vertrag jüngst bis 2015 verlängert.

"Wir haben Christian behutsam zurück auf den Platz geholfen. Und ich denke, das weiß er sehr zu schätzen", sagt Slomka, der Pander in der laufenden Saison variabel als linken Verteidiger oder Mittelfeldspieler aufstellt.

Arango und Huntelaar auf dem Podest

Auf Rang 2 des Votings landet mit 25,02 Prozent Gladbachs Juan Arango. Der Venezolaner trumpfte beim knappen 2:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern groß auf, gab vier der insgesamt sieben Torschüsse der Borussia ab und krönte seine Leistung mit einem traumhaften Lupfer.

Das Podium komplettiert Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar (17,05 Prozent). Der Niederländer erzielte gegen den VfL Wolfsburg seine Saisontreffer 17 und 18 und zog damit in der Torjägerliste mit Mario Gomez gleich.

Auf den Plätzen 4 bis 6 landen Tim Wiese (9,78 Prozent), Johannes Flum (6,49 Prozent) und Stefan Kießling (4,35 Prozent). Wiese hielt seine Mannschaft beim 3:1-Derbysieg gegen den Hamburger SV im Spiel und parierte insgesamt fünf Torschüsse. Freiburgs Flum avancierte in der torlosen Partie gegen den FC Bayern zum unermüdlichen Antreiber seiner Mannschaft, gewann zudem 57 Prozent seiner Zweikämpfe. "Werkself"-Stürmer Kießling schnürte beim 4:1-Erfolg gegen den Aufsteiger FC Augsburg den neunten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.