ANZEIGE

München - Abgesehen von der Personalie Robben entspannt sich die personelle Lage beim FC Bayern. FCB-Trainer Jupp Heynckes kündigte an, im Spiel gegen Hertha BSC am Samstag den wiedergenesenen Ivica Olic zurück in den Kader zu nehmen.

Er bescheinigte dem lange verletzten Kroaten, der bisher nur zwei Kurzeinsätze in dieser Spielzeit hatte, eine "sehr gute Rehaphase. Er hat sehr gut mit der Mannschaft trainiert, das ist ein Superprofi. Ich bin froh, dass ich ihn ins Aufgebot nehmen kann."

Auch Rafinha wieder fit

Zudem hat Rafinha laut Heynckes seine Adduktorenprobleme überstanden und ist am Donnerstag ins Training eingestiegen, Franck Ribery steht nach einer Woche Training gegen Hertha ebenfalls bereit.

Spätestens Anfang der kommenden Woche soll Breno wieder mit der Mannschaft üben können. "Er hat mit leichtem Lauftraining begonnen, bisher ist er schmerzfrei, das Knie hat nicht reagiert", sagte Heynckes über den Verteidiger.

"Er muss im Ganzen 14 Tage Ruhe haben"

Wie lange der verletzte Superstar Arjen Robben dem FC Bayern nicht zur Verfügung steht, ist noch ungewiss. Einen Zeitpunkt für die Rückkehr des Niederländers, der vor einer Woche an der Leiste operiert wurde, wollte Heynckes am Donnerstag nicht nennen.

"Er muss im Ganzen 14 Tage Ruhe haben", sagte der 66 Jahre alte Fußballlehrer, dann werde Robben "wieder mit leichtem Reha-Training und Lauftraining beginnen", ehe er "sukzessive" ans Mannschaftstraining herangeführt wird. Man könne den weiteren Verlauf "nicht genau terminieren", stellte der Coach klar