ANZEIGE

Das Objekt der Begierde ist eingetroffen: Die Trophäe für den Gewinner der Europa League befindet sich seit Dienstag in Hamburg. Einige hochrangiger Fußball-Repräsentanten weilten in der Hansestadt, um die Übergabe des Pokals zu zelebrieren.

15 Kilogramm pures Silber wird einer der noch vier verbliebenen Halbfinalisten am 12. Mai in den Hamburger Nachthimmel recken.

Feierliche Übergabe

Der Bürgermeister der ukrainischen Stadt Donezk, der das Kunstwerk des Schweizers Axel Diggelmann nach dem Uefa Pokal-Sieg Schachtjors über Werder Bremen im Mai letzten Jahres beherbergte, und Uefa-Präsident Michel Platini übergaben die Trophäe in einer feierlichen Zeremonie in der Fischauktionshalle an Hamburgs regierenden Bürgermeister Ole von Beust.

Das Oberhaupt des Stadtstaates bedankte sich dafür mit launigen Worten: "Eigentlich kann der Cup ja gleich hierbleiben." Der Hamburger SV hat als einziger deutscher Verein das Halbfinale erreicht und trifft in der Vorschlussrunde am 22. April in Hamburg und 29. April in London auf den englischen Vertreter FC Fulham.

"Ein wirklich wunderschönes Stadion"

Verbandspräsident Platini nutzte seine Stippvisite anlässlich der "Pokal-Übergabe", um sich selbst ein Bild von der Heimat des Halbfinalteilnehmers zu machen. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann nahm den ehemaligen französischen Spielmacher vor den Stadiontoren in Empfang und führte die Uefa-Delegation anschließend durch die Hamburger Arena.

"Ein wirklich wunderschönes Stadion. Ich bin mir sicher, dass wir hier ein gebührendes Finale einer tollen Premierensaison der Europa League erleben werden", sagte Platini: "Es ist das erste Finale der neu geschaffenen Europa League, die gleichberechtigt neben der Champions League steht."

Seeler: "Wir hauen sie weg"

Uwe Seeler, Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und seit 1946 HSV-Mitglied, erwartet "ein sensationelles Endspiel", ob Atletico Madrid oder der FC Liverpool bei einem Weiterkommen der Gegner des Bundesliga-Sechsten wäre, ist Hamburgs Fußball-Idol egal: "Wir hauen sie weg."

Bis zum Anpfiff des Finales wird die Trophäe, die einen Wert von 23.000 Euro hat, bei mehreren sportlichen Anlässen in der Elbmetropole zu sehen sein. Geplant ist unter anderem eine Präsentation beim Hamburg-Marathon am 25. April sowie dem letzten Bundesliga-Heimspiel der HSV am 1. Mai gegen den 1. FC Nürnberg.