ANZEIGE

Es war nicht das Wochenende der Titelaspiranten. Am ehesten kann man den FC Bayern noch als "Gewinner" des Spieltags bezeichnen.

Die Münchner kamen zwar auch nur zu einem Remis gegen Leverkusen. Aber da Schalke gegen Hannover patzte, ist der Vorsprung auf die "Königsblauen" angewachsen und der Abstand zu Bayer logischerweise gleichgeblieben.

Mit Toni Kroos steht daher auch nur ein Spieler von den Teams an der Spitze der Tabelle in der Elf des 30. Spieltags. An diesem Wochenende spielten sich andere in den Vordergrund.

Die von den bundesliga.de-Usern gewählte Elf im Überblick:

Tor

Diego Benaglio (VfL Wolfsburg): Benaglio hielt mit 13 Torwartparaden den 2:0-Erfolg der Wolfsburger fest. 13 Paraden in einem Spiel gelangen in dieser Saison noch keinem Keeper.


Abwehr

Dante (Borussia Mönchengladbach): Dante erzielte sein drittes Saisontor, das erste im Jahr 2010. Zum zweiten Mal traf er per Kopf, zum zweiten Mal bereitete Arango das Kopfballtor vor.

Nikolce Noveski (1. FSV Mainz 05): Top-Leistung des Mainzers. Er gewann 100 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball und hatte 13 klärende Aktionen. Hinzu kamen hervorragende 22 Ballgewinne.

Naldo (Werder Bremen): Naldo fing 9 Bälle ab, hatte 24 Ballgewinne und war mit 94 Ballkontakten auch gut ins Spieler der Bremer mit eingebunden. Er gewann 83,3 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball - Höchstwert in dieser Partie.

Cristian Molinaro (VfB Stuttgart): Gute Leistung des Stuttgarters. Ließ über seine linke Seite nichts anbrennen. Molinaro hatte die zweitmeisten Ballkontakte beim VfB (76) und gewann 60 Prozent seiner Duelle am Ball.


Mittelfeld

Marco Reus (Borussia Mönchengladbach): Marco Reus traf in drei der letzten vier Spiele und ist damit Topscorer der "Fohlen" (sieben Tore, drei Assists). Er gab vier Torschüsse ab, drei davon gingen auch aufs Tor.

Adam Matuschyk (1. FC Köln): Adam Matuschyk traf erstmals in der Bundesliga und dann gleich per "Doppelpack". Seine einzigen beiden Torschüsse landeten im Netz. War auch insgesamt sehr engagiert. Er gewann er knapp 89 Prozent seiner Duelle am Ball.

Mesut Özil (Werder Bremen): Mesut Özil war in den vergangenen drei Spielen an vier Toren beteiligt (ein Tor, drei Assists). Genau wie bei seinem letzten Treffer am 30. Januar in Gladbach traf er mit rechts nach Vorarbeit von Marko Marin. Mit vier Torschüssen und fünf Torschussvorlagen war er der fleißigste Akteur auf dem Platz.

Toni Kroos (Bayer Leverkusen): Toni Kroos war an 9 der 15 Leverkusener Torschüsse beteiligt: vier Torschüsse, fünf Torschussvorlagen - beides Topwerte auf dem Platz.


Sturm

Didier Ya Konan (Hannover 96): Didier Ya Konan erzielte seinen ersten "Doppelpack" und ist mit acht Treffern Hannovers Top-Torjäger. Er gab drei Torschüsse ab - keiner seiner Mitspieler mehr als einen.

Claudio Pizarro (Werder Bremen): Pizarro erzielte seinen dritten "Doppelpack" in dieser Saison und bereitete ein weiteres Tor vor. Insgesamt war er an sechs Torschüssen beteiligt.