ANZEIGE

Suwon - Christian Norgaard beißt auf die Zähne. Der Mittelfeldspieler des Hamburger SV begann nach seiner Beckenprellung, die er sich im Testspiel gegen Suwon II zugezogen hatte, bereits am Freitag wieder mit dem Lauftraining.

Während seine Mannschaftskollegen auf dem Trainingscenter in Suwon (Südkorea) übten, drehte der Däne zusammen mit Atlethikcoach Markus Günther seine Runden um den Platz. Für das am Freitagabend stattfindende Spiel gegen den FC Groningen steht Norgaard aber noch nicht zur Verfügung.