ANZEIGE

Nach zehneinhalb Wochen Pause, die durch seinen Mittelfußbruch bedingt waren, hütete Manuel Neuer am Sonntag (21. September) das Tor von Schalke 04 II. Gegen die Amateure von Borussia Mönchengladbach spielte der 22-Jährige 45 Minuten lang.

"Es war abgesprochen, dass ich nach der ersten Halbzeit ausgewechselt werde", erklärte der Schlussmann nach der Partie. Zwar bekam er nicht viele Schüsse auf sein Tor, konnte seine Klasse aber durch seine langen, schnellen Abwürfen aufblitzen lassen.

"Erst mal abwarten"

"Es war ein gutes Gefühl, wieder im Tor zu stehen", freute sich der Keeper, der jedoch glaubt, dass ein Einsatz im Pokalspiel gegen Hannover 96 am Dienstag (23. September) noch zu früh für ihn käme.

"Ich möchte er erst einmal weiter mit der Mannschaft trainieren und abwarten, wie es läuft", so Neuer.