ANZEIGE

Die deutsche Nationalmannschaft betreitet am 5. September 2009 in Leverkusen ein Länderspiel gegen Südafrika.

Die Begegnung des Vize-Europameisters mit dem WM-Gastgeber 2010 soll zugleich die offizielle Eröffnungsfeier für die BayArena nach ihrem Umbau sein. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach seiner Präsidiumssitzung am Montag in Berlin mit.

"Reizvoll, gegen den WM-Gastgeber zu spielen."

"Das ist eine sehr interessante Partie, bei der gleich zwei Aspekte im Blickpunkt stehen. Erst einmal ist es reizvoll, gegen den WM-Gastgeber zu spielen. Darüber hinaus ist es grundsätzlich immer wichtig, sich mit afrikanischen Teams messen zu können", sagte Bundestrainer Joachim Löw.

Der Auftritt in Leverkusen wird das erste Spiel der Nationalmannschaft vor eigenem Publikum in der WM-Saison 2009/10 sein. Zunächst bestreitet die DFB-Auswahl am 12. August 2009 ihr WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan.

Nach der insgesamt vierten Begegnung mit Südafrika in der deutschen Länderspiel-Historie (2 Siege, 1 Unentschieden) kommt es dann am 9. September in Hannover zum Rückspiel gegen Aserbaidschan.