ANZEIGE

Der FC Schalke 04 bastelt weiter mit Hochdruck am Kader für die kommenden Saison. Erik Jendrisek, Nationalspieler des WM-Teilnehmers Slowakei, wird künftig für die "Knappen" spielen.

Jendrisek, dessen Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern zum Ende dieser Saison ausläuft, wechselt ablösefrei zu den "Königsblauen". Der Angreifer erhält einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2013.

Aufstiegsgarant des FCK

In der laufenden Saison hat Jendrisek mit bislang 14 Toren in 29 Zweitligaeinsätzen kräftig zum Aufstieg des FCK in die Bundesliga beigetragen. Insgesamt sind dem 23-Jährigen seit 2007 bislang 33 Tore in 88 Ligaspielen für den 1. FC Kaiserslautern gelungen.

Einen Namen im Profifußball hatte sich der Stürmer beim MSK Ruzomberok gemacht. Mit dem Club, für den er seit 2003 im Seniorenbereich spielte, war Jendrisek 2006 slowakischer Meister und Pokalsieger geworden, hatte sich zudem mit 21 Ligatoren den Titel des Torschützenkönigs gesichert. Über die Zwischenstation Hannover 96 (2006-2007), auf der der 1,76 Meter große und 74 Kilogramm schwere Angreifer neun Bundesligaspiele absolvierte, führte ihn sein Weg 2007 zum 1. FC Kaiserslautern.

Seit 2008 ist Erik Jendrisek Nationalspieler der Slowakei, für die er bislang 13 Länderspiele (zwei Tore) bestritt, und darf sich berechtigte Hoffnungen machen, zum Kader für die anstehende Weltmeisterschaft in Südafrika zu gehören.

Profi-Vertrag für Unnerstall

Neben Jendrisek haben die Schalker auch noch einen weiteren Spieler an sich gebunden: Lars Unnerstall erhält einen Zweijahresvertrag als Profi bis zum 30. Juni 2012.

Der 1,98 Meter große Torhüter absolvierte in dieser Spielzeit bislang 19 Einsätze für Schalke 04 II in der Regionalliga West. Zuvor hatte der 19-Jährige für Grün-Weiß Steinbeck (2002-2005), den SC Preußen Münster (2005-2008) und die U19 der "Königsblauen" (2008-2009) gespielt.

Spielen Sie mit dem Tabellenrechner die Entscheidungen im Titelrennen und im Abstiegskampf selbst durch!