ANZEIGE

Der VfB Stuttgart hat sportlich schon bessere Zeiten erlebt als zuletzt, aber Mittelfeldspieler Thomas Hitzlsperger hat zuletzt dennoch ein Highlight setzen können.

Der VfB-Kapitän erzielte beim 3:0 der Schwaben beim Gastspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht nur das 3:0. Der Treffer, der zum Endstand führte, war gleichzeitig das Tor des 7. Spieltags!

Tor nach einer Ecke

Das haben die User von bundesliga.de entschieden. Sie gaben die meisten Stimmen für den Schuss des Nationalspielers ab. "Hitz" erhielt 30 Prozent der Stimmen.

Nach einer Stuttgarter Ecke spielte Sami Khedira den Ball weiter zu Thomas Hitzlsperger. Der Nationalspieler nahm Maß und drosch den Ball aus 18 Metern Entfernung unhaltbar in die Maschen.

Misimovic auf Platz 2

Ein ähnlich sensationelles Tor erzielte Wolfsburgs Zvjezdan Misimovic. Der Bosnier trat nach einem Foul an Grafite einen fälligen Freistoß und zirkelte den Ball aus rund 20 Metern aus halbrechter Position über die Mauer ins rechte Eck.

Der ansehnliche Treffer reichte aber nur für Platz 2 bei der Wahl. Misimovic erhielt 29 Prozent der Stimmen und damit nur einen Zähler weniger als der Gewinner aus Stuttgart.

Bronze für einen Freiburger

Dritter bei der Wahl zum Tor des 7. Spieltags wurde Freiburgs Yacine Abdessadki (18 Prozent) mit seinem sehenswerten Treffer beim 3:0 gegen Mönchengladbach. Ebenfalls in der Auswahl waren Vedad Ibisevic (Platz 4 mit 15 Prozent) und Claudio Pizarro (3., 8%).

Hier können Sie die schönsten fünf Tore des 7. Spieltags noch einmal bestaunen!