ANZEIGE

Berlin - Bei den Media Days 2015/16 präsentieren sich die Profis der 18 Bundesliga-Clubs inklusive Trainer und Neuzugänge in ihren neuen Trikots vor Foto und Kamera, duellieren sich außerdem bei "Corner Kings" im Fernduell mit den anderen Mannschaften. bundesliga.de ist bei Hertha BSC live dabei und blickt hinter die Kulissen.

Video: Backstage bei der Hertha

5 Dinge zum Media Day bei Hertha BSC:

1. Heiß, heißer, Berlin!

Schon bei den Media Days am Mittwoch schwitzten die Wolfsburger bei sommerlichen Temperaturen. Doch am Donnerstag in der deutschen Hauptstadt war die Hitze kaum noch auszuhalten. Besonders schwül war es drinnen, wo die meisten der sieben Stationen stattfanden. Die Verantwortlichen von Hertha BSC erinnerten sich daran, dass es auch schon bei den Media Days vor zwei Jahren mit damals weit über 30 Grad fast unerträglich warm war.

2. Feiner Konter

Als brotlose Kunst bezeichnete Hertha-Keeper Thomas Kraft das, was Alexander Baumjohann bei den #BLCornerKings mit dem Ball veranstaltete. Baumjohann, technisch sehr beschlagen, nahm den Ball hoch und zeigte seinen Teamkollegen, was er draufhat. Cristiano Ronaldo hätte es auch nicht besser machen können. Auf Krafts Aussage konterte Baumjohann nüchtern: "Lieber brotlose Kunst, als gar keine Kunst."

3. Wer anderen eine Grube gräbt...

Bei den "Aufsagern 2" schaffte es Tolgay Cigerci sein kuriosestes deutsches Wort - Authentizität - erst im zweiten Versuch fehlerfrei auszusprechen. Teamkollegen John Anthony Brooks zeigte ihm abseits der Kamera, wie es geht. Als er dann selbst vor der Kamera stand, ergriff den US-amerikanischen Nationalspieler selbst das Lampenfieber. Brooks brauchte mehrere Versuche um das Wort ohne Fehler auszusprechen.

4. Torloser jubelt am besten

Herthas Trainer Pal Dardai begutachtete seine Spieler beim Foto-Portrait ganz genau. Bei dieser Station müssen die Spieler auch wie nach einem geschossenen Tor jubeln. Nach Peter Pekariks Jubelarie staunte Dardai und witzelte: "Wow Peter! Dafür, dass du in deiner Karriere noch kein Bundesliga-Tor geschossen hast, war das schon echt gut.“

5. Kein klarer Clown

Wer ist bei den Herthanern der Pausenclown? Wer macht die meisten Witze in der Kabine? Bei dieser Frage waren sich die Spieler alles andere als einig. Während Roy Beerens den Japaner Genki Haraguchi nannte, fiel die Wahl von Neuzugang Mitchell Weiser auf Jens Hegeler. Tolga Cigerci und John Anthony Brooks erklärten Marvin Plattenhardt zum größten Komödiaten im Team.

Der Media Day bei Twitter:

Gespannte Zuschauer

Alexander Baumjohann und Sebastian Langkamp schauen gespannt ihrem Kollegen Tolga Cigerci zu, wie der die türkischen Zuschauer begrüßt.

Starker Auftritt!

Alexander Baumjohann mit einer super Show. Fazit: Der kann's!

Corner Kings!

Eine Stadt, ein Team, ein Verein

Das neue Hertha-Trikot mit Berliner Stadtwappen im Nacken.

Auf dem neuen Trikot der Hertha prankt im Nacken das Berliner Stadtwappen.

Weiser will sich etablieren

Neuzugang Mitchell Weiser betont im Interview, dass er sich in der kommenden Saison als Stammspieler etablieren möchte. Hertha BSC sei ein toller Verein und Berlin eine tolle Stadt. Man wolle einen besseren Tabellenplatz als letzte Saison erreichen.

Die Fans dürfen sich auf neue Autogrammkarten freuen

Der Chef macht's vor

Coach Pal Dardai auf dem mittlerweile berüchtigten Drehteller. "Die Media Days sind besonders für die Fans eine tolle Sache", sagt Dardai, der sich besonders für seine Fans in Ungarn freut.

Mit Blick auf die vergangene Saison und die daraus resultierenden Ziele für die kommende Spielzeit meint er: "Letztes Jahr war eine schwierige Situation, dass hat uns zusammengeschweißt. Unser Ziel ist es, in diesem Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben und vielleicht einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Im DFB-Pokal weit zu kommen wäre auch ein Traum, schließlich ist das Finale hier in Berlin."

Aufstellung zum Mannschaftsfoto

Last but not least

Nicht nur im DFB-Pokal wollen alle nach Berlin, auch die Media Days enden heute bei der Hertha.

Vom Media Day aus Berlin berichtet Alexander Barklage

Hier geht's zur Sonderseite der Media Days 2015/16.